Reaktion der Fans macht sprachlos

Kerstin Ott: Ersthelferin bei Autocrash - Fans belästigen sie am Unfallort

Schlagerstar Kerstin Ott war nach einem Auftritt auf dem Weg nach Hause, als sich ein Unfall ereignete. Die Sängerin half sofort, die Reaktion ihrer Fans macht sprachlos.

  • Kerstin Ott (37) wollte nach ihrem Auftritt bei der ZDF-Silvestershow zurück nach Schleswig-Holstein.
  • Auf der Autobahn ereignete sich ein Autounfall.
  • Der Schlagerstar war sofort als Ersthelferin tätig, ihre Fans interessierten sich jedoch nur für eine andere Sache. 

Berlin - Kerstin Ott ist etwas Unfassbares passiert. Sie hatte in der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar einen großen Auftritt in Berlin. Danach wollte die Sängerin mit ihrer Familie zurück in ihre Heimat nach Schleswig-Holstein fahren. Auf der Heimreise ereignete sich auf der Autobahn ein Unfall mit mehreren Autos

Unfall auf der A23: Kerstin Ott half den Unfallopfern sofort

Die Sängerin war nach der ZDF-Silvestershow am Brandenburger Tor auf der A23 Richtung Heimat unterwegs, berichtet bild.de. Kerstin Ott, ihre Tochter Laura (16) und ihre Ehefrau Karolina wurden dann auf der Störbrücke bei Itzehoe in einen Unfall verwickelt. Vor den Augen der Sängerin krachten fünf Autos ineinander. Der Grund: schlechte Wetterverhältnisse und Nebel, der durch die vielen Feuerwerke entstand. 

Kerstin Ott fuhr einen Mercedes Marco Polo Van. Die 37-Jährige und ihre Familie blieben unverletzt und konnten den anderen Unfallbeteiligten sofort helfen. Die Sängerin führte sie hinter die Leitplanke und fragte die Beteiligten nach ihrem Zustand. 

Kerstin Ott geschockt - mache Fans benehmen sich völlig daneben

Die Sängerin erzählte ihren Fans auf Social Media von dem Unfall. „Am 31.12 auf den 1.1.20 waren wir nicht direkt im Unfall beteiligt, aber Ersthelfer. Das mussten wir nun erstmal zwei Tage verdauen, es waren natürlich sehr schockierende Momente. Wir sind dankbar und sehr froh, dass alle überlebt haben und wir so gut es geht helfen konnten“, schreibt Kerstin Ott auf ihrer Facebook- und Instagramseite. „Karolina und ich sind froh, dass weder uns noch anderen Beteiligten etwas Ernsthaftes passiert ist. Dass wir den Leuten Hilfe und Unterstützung angeboten haben, ist für uns selbstverständlich.“

Eine Sache ist für Kerstin Ott aber unverständlich: Während sie als Ersthelferin unterwegs war, fragten Fans sie nach Selfies und Autogrammkarten. „Das sind Dinge, die ich weder verstehen, noch jetzt schon wegpacken kann“, schreibt sie. Auch ihre Follower auf Instagram sind schockiert: „Klingt echt gruselig, wie kann man in so einer Situation an Autogramme und Fotos denken“, kommentiert ein User. 

Am Ende ihres Instagram-Beitrags appelliert sie an ihre Fans: "Passt gut auf euch und eure Liebsten auf und fahrt jederzeit schön vorsichtig."

Video: Kerstin Ott war früher spielsüchtig

Kerstin Ott als Ersthelferin: Die Unfallbeteiligten hatten Glück im Unglück

Keiner der Unfallbeteiligten wurde ernsthaft verletzt. Die Personen kamen mit einem Blechschaden davon. Trotzdem musste dieAutobahn für mehrere Stunden gesperrt werden. Ein 18-Jähriger aus Bayern kam in der Silvesternacht leider nicht so glimpflich davon, berichtet tz.de*. 

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Instagram/Kerstin Ott, dpa/David Young

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare