Washington will nicht über Hochzeit reden

+
Kerry Washington

Berlin/Los Angeles - US-Schauspielerin Kerry Washington (36) will grundsätzlich nicht mehr öffentlich über Privates sprechen.

„Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es mir nichts bringt, über mein Privatleben zu reden. Früher in meiner Karriere habe ich noch darüber gesprochen“, sagte Washington dem US-Modemagazin „Glamour“. „Aber ich konnte nicht einfach sagen: "Ich will nur über die guten, aber nicht über die schlechten Dinge reden". Also dachte ich: OK. Dann gar nicht mehr.“

Die „Django Unchained“-Darstellerin hatte im Juni den Football-Profi Nnamdi Asomugha geheiratet - heimlich. „Ich renne mit meinem Ehering durch die Gegend. Und wenn Leute mir gratulieren, sage ich Danke. Aber ich werde weiterhin nicht darüber reden“. Washington war vor ihrer Ehe mit dem Schauspieler David Moscow zusammen, das Paar löste 2007 seine Verlobung.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare