Keinen Grammy mehr für Polka-Musik

+
Der amerikanische Polka-Star Jimmy Sturr zeigt sich enttäuscht, das ausgerechnet seinem Genre in Zukunft kein Grammy mehr in Aussicht gestellt wird.

Los Angeles - Der weltweit wichtigste Musikpreis Grammy kommt künftig ohne die Kategorie Polka aus. Sie wird ersatzlos von der Liste der Preiskategorien gestrichen.

Zur Begründung hieß es am Freitag auf der Internetseite der Recording Academy, der Organisation der amerikanischen Musikindustrie: “Um sicherzustellen, dass die Preisvergabe die aktuelle musikalische Landschaft reflektiert, wurde die Kategorie “Bestes Polka-Album“ eliminiert.“

Damit liegt die Zahl der Preiskategorien jetzt bei 109. Der begehrte Grammy Award wurde im Februar in Los Angeles zum 51. Mal vergeben. Die nächsten Grammys werden am 31. Januar 2010 verliehen, etwas früher als sonst im Jahr.

Der Preis für Polka-Platten war 1986 ins Leben gerufen worden. Einer seiner Preisträger, der 18-fache Grammy-Gewinner Jimmy Sturr, bedauerte die Entscheidung, den Preis zu streichen. Der “New York Times“ sagte er, die Polka-Musik habe nach wie vor “viele großartige Orchester“. Nach Angaben der Zeitung waren 2006 zum Beispiel nur noch 20 Kandidaten in das Rennen um den Polka-Grammy gegangen - viel zu wenig, um von einem wahren Wettbewerb zu sprechen, zitierte die Zeitung einen Verantwortlichen der Verleiher. Von den fünf dann nominierten Alben war damals zudem nur eines ein Verkaufsschlager gewesen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare