Viele Berühmtheiten auf einem Bild 

Der Kardashian-Jenner-Clan: Das neue Weihnachtsfoto ist da - doch zwei wichtige Personen fehlen

+
Zwischen Babyparty, Oval Office und Runway - Auf E! Entertainment gibt es die Kardashians im TV zu sehen. 

Der Kardashian-Jenner-Clan ist ein Phänomen: Und jedes Jahr gibt es eine Weihnachtskarte des ganzen Clans - so auch dieses Jahr. Doch zwei Personen fehlen.

Update, 28. Dezember 2018: Alle Jahre wieder teilt der Kardashian-Jenner-Clan ein Weihnachtsfoto mit allen Sprösslingen - und da gab es dieses Jahr ja gleich mehrere neue Familienmitglieder. Doch das schien sich gar nicht so leicht bewerkstelligen zu lassen. Nachdem es im Vorjahr schon kompliziert war, ein Foto mit allen Familienmitgliedern zu schießen - kein Wunder, die vielen Berühmtheiten haben ja auch viele Termine - schien es dieses Jahr schon fast so, als ob es keines gäbe. 

Aber die Sorgen waren unbegründet: Denn  - Tada - da ist es:

Nur drei Personen fehlen, neben den ganzen Partnern. Auch die sind nicht mit dabei. Doch direkt vom Kardashian-Jenner-Clan fehlen Rob, Kendall und Kris. Gut, dass Rob fehlt ist keine Seltenheit - er hält sich ja gerne aus dem ganzen Trubel etwas raus - aber Kendall und Kris sind normalerweise fester Bestandteil der Kardashian-Jenner- Einheit. Was war da denn los? Etwa Zoff? 

Video: Kim Kardashians Familie rodelt auf Kunstschnee

Nein, alles halb so schlimm. Kris und Kendall mussten lediglich auf einen Termin, wie Kim auf Instagram erklärt. Aber immerhin sind alle Sprösslinge der Familie zu sehen, sogar Dream, Robs Tochter. 

Der Kardashian-Jenner-Clan: Wer ist wer in der berühmtesten Familie der Welt?

Seit dem Jahr 2007 läuft eine eigene TV-Show über diese Familie im Fernsehen - und das längst nicht mehr nur in den USA. Mit der Reality-Soap „Keeping Up with the Kardashians“* hat der sogenannte Kardashian/Jenner-Clan ein Millionenpublikum weltweit in seinen Bann gezogen. Und doch fragen sich viele, warum eigentlich? Was macht diese Patchwork-Familie so berühmt und erfolgreich? Und wer ist mit wem, wie verwandt. Den Überblick bei den Kardashians und Jenners zu behalten, ist alles andere als einfach.

Der Kardashian-Jenner-Clan in der Übersicht: 

Kopf der Familie und treibende Kraft im Kardashian-Clan ist Kris Jenner. Nicht umsonst ist ihr Spitzname „Momager“, eine Mischung aus Mom und Manager. Bei ihr laufen alle Fäden zusammen, denn die beiden Familien sind durch die Ehen von Kris Jenner verknüpft. 1987 heiratete die damalige Kris Houghton den Star-Anwalt Robert Kardashian und bekam mit ihm die vier Kinder Kourtney, Kim, Khloé und Rob Kardashian. Nach der Scheidung 1991 folgte im selben Jahr die Hochzeit mit Bruce Jenner, dem ehemaligen Olympia-Sieger des Zehnkampfes von 1976. 2015 machte er seine Transsexualität öffentlich und führt seither als Caitlyn Jenner ein neues Leben als Frau. Aus dieser Ehe, die bis 2015 hielt, stammen die beiden Töchter Kendall und Kylie Jenner

Doch mit diesen sechs Kindern ist es mit dem Kardashian-Jenner-Clan noch nicht getan. Denn Kris Jenners Sprösslinge bringen wiederum  berühmte Partner und Kinder mit in die Familie.

Wer mit wem - das Privatleben der Kardashians und Jenners:

Eines der bekanntesten Pärchen im Kardashian-Imperium sind wohl Kim Kardashian und Ehemann Kanye West, ein international erfolgreicher Rapper und Unternehmer. Gemeinsam haben sie drei Kinder: North, Saint und Chicago. Kylie Jenner hat mit Partner Travis Scott, ebenfalls Rapper und Musikproduzent, die gemeinsame Tochter Stormi. Zuvor war Kylie Jenner mit dem Musiker Tyga liiert, der wegen ihr Blac Chyna, seine damalige Verlobte und Mutter eines gemeinsamen Sohnes, verließ - so zumindest die Gerüchte. Und um das Wirrwarr perfekt zu machen, tröstete sich Blac Chyna wiederum mit Rob Kardashian, mit dem sie inzwischen ebenfalls eine Tochter hat. Im Vergleich dazu ist das Privatleben der anderen beiden Kardashian-Schwestern beinahe langweilig. Kourtney war viele Jahre mit dem Reality-TV-Darsteller Scott Disick liiert, mit dem sie drei gemeinsame Kinder hat. Khloé ist mit dem Basketballer Tristan Thompson zusammen. Im April 2018 kam ihr Töchterchen True zur Welt.

Hier ist der komplette aktuelle Stammbaum des Kardashian-Jenner-Clans in der Übersicht:

So sieht der aktuelle Stammbaum des Kardashian-Jenner-Clans aus.

Was macht den Kardashian-Jenner-Clan so erfolgreich?

Soweit die wichtigsten privaten Verbandelungen im Kardashian-Clan. Doch warum sind die Familienmitglieder eigentlich so erfolgreich? Neben ihrer inzwischen bereits zehnjährigen Dauerpräsenz im Fernsehen mit „Keeping Up with the Kardashians“, versteht es diese Familie, wie keine andere, sich zu vermarkten. Sie arbeiten als Models, zieren die Cover der größten Magazine weltweit, haben eigene Mode- und Kosmetiklinien, fungieren als Marken-Botschafter internationaler Großkonzerne und sind in zahlreichen TV-Formaten zu sehen: Es gibt nahezu nichts, was die K‘s nicht zu Geld machen.

Das gigantische Social-Media-Netzwerk: Fast 500 Millionen Follower auf Instagram

Die erfolgreichsten Familienmitglieder: Kim Kardashian (m.) zusammen mit ihren beiden Halbschwestern Kendall (l.) und Kylie Jenner.

Dabei hilft ihnen ihre gigantische Anhängerschaft in den sozialen Medien, allen voran Kim Kardashian mit unglaublichen 122 Millionen Instagram-Followern, dicht gefolgt von Kylie Jenner (121 Millionen) und ihrer Schwester Kendall, die dort ebenfalls die 100-Millionen-Marke geknackt hat. Gemeinsam kommen die fünf (Halb-)Schwestern auf die schwindelerregende Zahl von 498 Millionen Followern bei Instagram, parallel bedienen sie Facebook, Twitter und Snapchat. Zusätzlich sind die Familienmitglieder durch zahlreiche Kooperationen miteinander verknüpft und pushen ihre Projekte gegenseitig. Die Werbewirkung dieses kolossalen Netzwerks ist enorm und wird durch jedes weitere Familienmitglied nur noch größer.  

va

* Auf tz.de ist nachzulesen, wo „Keeping Up with the Kardashians“ live im TV und im Live-Stream zu sehen ist und was in der aktuellen Folge passiert. tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerkes. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare