Kult-Komiker Otto Waalkes im EXTRA-TIPP-Interview

„Ich fange ja gerade erst an“

+
Signierstunde im Kino: Comedian Otto nahm sich Zeit, um für Fans Autogramme zu schreiben.

Sulzbach – Seit Jahrzehnten ist er einer der Lieblings-Comedians der Deutschen: Otto Waalkes. Am vergangenen Wochenende war er im Kinopolis in Sulzbach, um den neuen Zeichentrickfilm „Ice Age 4“ vorzustellen – und um sich den Interviewfragen des EXTRA TIPPs zu stellen. Von Julia Renner

Gibt es etwas Besonderes, das Sie mit Frankfurt oder dem Rhein-Main-Gebiet verbinden?

Ich bin in Frankfurt schon von Klein auf aufgetreten. Und ich hatte mal einen Rekord in der Alten Oper. Da bin ich 20 mal hintereinander aufgetreten, es war 20 mal ausverkauft.

Sie wissen, dass Sie jetzt schon drei mal hier in Sulzbach im Kinopolis waren?

Ja logisch! Ich weiß sogar noch, dass ich hier schon Spargel gegessen hab. Mit Frankfurt verbinde ich übrigens auch die Konzertagentur Lieberberg, die haben 1995 gesagt: „Komm wir gehen wieder auf Tournee“. Die haben mich wieder aktiviert.

Otto malt einen Elefanten für den EXTRA TIPP.

Das war 1995. Und was ist jetzt an Neuem geplant? Für den EXTRA TIPP hat Otto zum Edding gegriffen und einen seiner Kult-Ottifanten gezeichnet. "Hallo Extra Tipp Läser" steht in der Sprechblase. Wir verlosen das Bild unter allen, die in der kommenden Woche Fan des EXTRA TIPP auf Facebook werden. Reinklicken auf www.facebook.com/rheinmainextratipp

Ab Herbst nächsten Jahres geht’s auf Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Es gibt auch einen neuen Film, die Zwergen-Trilogie wird beendet.

Woher nehmen Sie eigentlich die Inspirationen für Ihre Comedy?

Man braucht doch nur den Fernseher anzumachen, da gibt es alles, was man braucht. Einfach die Augen und Ohren offenhalten.

Wie lange dauerte es, den Sid für „Ice Age 4“ zu synchronisieren? Wird das hier in Deutschland gemacht?

Das wird in Berlin gemacht, da gibt es eigens ein Studio, die alle Filme synchronisieren. Da sitze ich dann wochenlang im Studio vor einer großen Leinwand und dem Regisseur, der alles kontrolliert. Man macht alles immer und immer wieder. Das ist Wahnsinn, das dauert ungefähr zehn Stunden pro Tag. Da ist jeder für sich allein, jeder Synchronsprecher. Die kommen alle nacheinander dran.

Wie viele Käppis und Hüte besitzen Sie eigentlich?

Puh, keine Ahnung. Zwei: Diese hier und die mit den Flügeln, die schwarze.

Über wen können Sie privat lachen?

Ach, es gibt doch so viele gute Comedians. Der aus Mannheim, der Bülent Ceylan, der ist klasse, den finde ich wirklich gut. Auch Bully und Mittermeier sind klasse.

Sie stehen jetzt schon seit Jahrzehnten auf der Bühne, sind unterwegs, machen Filme: Wollen Sie irgendwann mal in Ruhestand gehen?

Ich fange ja gerade erst an. Loriot hat mit 65 seinen ersten Film gemacht und die Rolling Stones machen grad große Konzerte. Warum soll ich denn aufhören? Warum denn?

Also haben Sie gar keine Lust, einfach mal Nichts zu machen?

Ich habe noch nicht das Verlangen, aufzuhören.

Kommentare