Hannelore Elsner hat "zärtlichen Respekt" vor Götz George

+
Für den TV-Film "Lüg weiter, Liebling", standen die wunderschöne Hannelore Elsner und Götz George zum ersten Mal gemeinsam vor der Kamera.

Köln - Pikant, pikant: Die wunderschöne Hannelore Elsner stand für den Film "Lüg weiter, Liebling" zum ersten Mal mit Götz George vor der Kamera. Offenbar verstanden sich die beiden prächtig...

Die Schauspielerin Hannelore Elsner ist stolz auf ihren Eigensinn - auch wenn sie diesen oft für falsch interpretiert hält: “Eigensinnig heißt für mich nicht, sich nur um den eigenen Nabel drehen“, sagte Elsner dem “Kölner Stadt-Anzeiger“. “Es heißt, dass man einen Sinn für sich und das Eigene hat. Und wenn man weiß, wer man ist, dann kann man auch empfinden, wer der andere ist.“ Leider werde eigensinnig aber oft negativ interpretiert, “im Sinne von bockig oder stur - die Wörter sind manchmal verwahrlost“.

Wegen ihres Eigensinns sei auch die Zusammenarbeit mit dem ebenfalls eigensinnigen Kollegen Götz George kein Problem gewesen, sagte die 67-Jährige: “Wir haben den gleichen Eigensinn, jeder für sich. Und da war sofort ein ganz großes Vertrauen und ein zärtlicher Respekt dem anderen gegenüber.“

Für den Film “Lüg weiter, Liebling“, den das ZDF am kommenden Montag zeigt, standen Elsner und George zum ersten Mal gemeinsam vor der Kamera.

DAPD

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare