Geständnis

Gina-Lisa Lohfink: "Ich weine jeden Tag"

+
Gina-Lisa Lohfink

Frankfurt  - Die frühere "Topmodel"-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink aus Seligenstadt hat nach eigenen Worten auf Partys mehrere Leibwächter dabei. Grund: Sie habe zu viele schlechte Erfahrungen gemacht.

Lesen Sie auch:

Gina-Lisa zofft sich bei Werbedreh

Gina-Lisa sucht Bauarbeiter

Gina-Lisa landet auf der Sexmesse Venus

Nackt im Penthouse

Frankfurt  - Die frühere "Topmodel"-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink (27) hat nach eigenen Worten auf Partys mehrere Leibwächter dabei. "Ich komme mit vier Bodyguards an, aber nicht, weil ich glaube, ein Weltstar zu sein - ich habe einfach zu viel Mist erlebt", klagt das aus Hessen stammende Topmodel in einem Interview der Klatschzeitschrift "InTouch".

Bilder von der sexy Skandalblondine

Gina-Lisa Lohfink: Bilder von der Skandal-Blondine

Privat könne sie kaum noch feiern gehen, weil sie überall erkannt und im schlimmsten Fall auch noch beschimpft werde. Das verletzt die 27-Jährige, wie sie sagt: "Ich bin kein Biest, sondern ein netter und ehrlicher Mensch. Und ich bin echt - bis auf meine Brüste, okay. Wer mich gut behandelt, den behandele ich auch gut." Dennoch nagten viele Enttäuschungen an ihr: "Ich weine eigentlich jeden Tag. Ich tue doch niemandem was, krieg' aber immer mein Fett weg."

2008 hatte die in Seligenstadt aufgewachsene Gina-Lisa bei der dritten Staffel von Heidi Klums Castingshow Germany's Next Topmodel mitgemacht, sie erreichte damals aber nur den 12. Platz.

dpa

Kommentare