Ivana ist unsportlich, aber kann laufen

Bad Homburger Model tanzt nicht gerne

+
Ivana musste im goldenen Bodysuit und mit hohen Schuhen durchs Wasser laufen.

Bad Homburg - Liegestützen, sexy Moves und in Gold durchs Wasser laufen. Das waren die Aufgaben der Kandidatinnen bei Germany’s next Topmodel. Die Bad Homburgerin bewies ihre Unsportlichkeit. Von Silke Gottaut

Sexy tanzen in einer weißen Box: Ivana fühlt sich dabei gar nicht wohl.

Warm. Wärmer. Heiß. Ein schwarzes knappes Kleid, hell-rosa-farbener Lippenstift und sexy Bewegungen. Da kamen die langen, schlanken Beine von Ivana gut zur Geltung. Obwohl sie top aussah, fühlte sich die 18-jährige Bad Homburgerin gar nicht wohl in ihrer Haut. Denn die Kandidatinnen mussten in einer weißen Box ihre Kurven beim Tanzen präsentieren. Es wurde der Opener zur Sendung gedreht. „Eine nach der anderen kommt hier raus und es sieht so gut aus. Ich will grad lieber im Erdboden versinken, als da drauf zu steigen“, sagt Ivana: „Ich kann das nicht. Ich tanz nicht mal für mich selbst, geschweige denn vor anderen Menschen. Ich finde das voll schlimm. Ich bin hier kurz vorm Heulen.“ Zum Heulen fand es Starfotograf Rankin und Heidi Klum jedoch ganz und gar nicht: „Ich habe gehört, dass sich Ivana so ein bisschen geschämt hat, aber im Nachhinein hat sie sich sehr gut angestellt. Sie hat sich super bewegt, sah sexy aus, also ich hab eigentlich nichts zu meckern“, sagt Heidi. Die Bad Homburgerin jedenfalls ist froh, als das Tanzen rum ist.

Jury sieht jede Kurve der Kandidatinnen

Doch ausruhen ist nicht drin. Es geht zwar an den Strand, aber nicht, um zu faulenzen. Fitness ist angesagt. Jurymitglied Thomas bittet Ivana als erste Liegestützen zu machen. Vergeblich. Sie sackt bei der ersten schon im Sand zusammen und lacht sich kaputt. „Sportlich muss ein Model sein“, sagt Thomas. „Ich glaube heute trennt sich die Spreu vom Weizen.“ Ein Sportmodel wird für ein Shooting gesucht. Ivana ist raus, sie schafft es nicht einmal in die zweite Runde. Dafür beweist sie erneut, dass sie laufen kann – ohne zu stolpern. Das, was ein Model auch können sollte. Goldene Bodysuits und eine mysteriöse Maske sind das nächste Outfit. In ihnen sieht die Jury wirklich jede Kurve am Körper. Damit müssen die Kandidatinnen durch knöcheltiefes Wasser laufen. Klingt gar nicht so schwer. Doch die hohen Absätze machen einigen das Laufen schwer. Aber Ivana bestreitet den Weg durchs Wasser einwandfrei. Nun steht sie vor der Jury und wartet auf deren Meinung. Doch aufgrund der Maske weiß die Jury nicht, wer dahinter steckt. So gut kennen sie ihre Mädchen dann noch nicht, wenn sie an der Figur und der Bewegung mehrfach raten müssen, wer sie denn ist. Nach einigen Versuchen kommen sie auf Ivana. Heidis Worte sagen alles: „Weiter mit dir, ich bin begeistert.“ Ivana zieht damit in die nächste Runde ein.

Bilder von den 100 heißesten Frauen aller Zeiten

Die 100 heißesten Frauen aller Zeiten: Drei Deutsche sind dabei!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare