Georg Becker: ein neuer Stern erleuchtet den Schlagerhimmel

Von Jens Dörr/Dieburg - Georg Becker aus Dieburg hat große Ziele. Er will ein Schlagerstar werden. Nicht irgendeiner. Becker möchte im nächsten Jahr einen der Sommerhits 2009 landen.

Dabei überlässt er nichts dem Zufall.

Ein bisschen erinnerte er früher an Florian Silbereisen - lange blonde Haare, ein verschmitztes Lächeln und vor allem ein Showmacher durch und durch. Doch Georg Becker stellt sofort klar: "Mit Volksmusik à la Musikantenstadel habe ich nichts zu tun. Ich singe Schlager, gemischt mit rockigen, poppigen, vor allem aber immer peppigen Elementen." Ohnehin sind die langen blonden Haare inzwischen einer modischen Kurzhaarfrisur gewichen, die wie der gesamte 27-Jährige frech, aber äußerst sympathisch rüberkommt.

Im "normalen" Leben arbeitet Georg Becker als Speditionskaufmann bei einem Dieburger Transportunternehmen. Dieburg ist auch Beckers Geburts- und Wohnort - und ebenfalls Station seiner ersten gesanglichen Experimente. Schon mit 13 stand Becker erstmals als Sänger auf der Bühne, trat regelmäßig mit Schulbands und bei der Dieburger Fastnacht auf. Vor allem aber erwarb er sich in den vergangenen Jahren als Sänger der Schlagerband Van Baker Band als Sänger Jerome Van Baker einen Ruf als mitreißender Musiker und vor allem exzellenter Entertainer.

30 Auftritte pro Jahr neben dem eigentlichen Job und Stelldicheins in der Schweiz (Becker: "Dort sind Schlager gerade total angesagt") zeugen davon. Wobei Becker nicht nur Remmidemmi kann: "Ich habe eine zwölfjährige klassische Klavierausbildung hinter mir", erklärt Becker. "Und liebe eigentlich fast jedes musikalische Genre. Denn jedes hat seinen eigenen Reiz."

Beckers erstes Solo-Album

Nichtsdestotrotz werden auf Beckers erstem Solo-Album neben Balladen vor allem rockige Schlager zu hören sein - und einer davon soll für den Dieburger das Sprungbrett in die große deutsche Schlagerszene werden. "Welcher Titel das sein wird, darf ich augenblicklich noch nicht sagen, aber die Sache ist kein Hirngespinst: Ich möchte einen der Sommerhits des Jahres 2009 landen." Damit das klappt, genügen ein guter Song und ein authentischer Künstler alleine natürlich nicht. Vor allem braucht es dazu Kontakte, Vertriebsmöglichkeiten und Promotion.

Und da ist Becker schon recht weit: Der Dieburger pflegt engen Kontakt zu Jürgen Drews und dessen Manager, hat zudem die befreundeten Produzenten von Best Five Music um sich geschart, die ihn unterstützen. Frisch online gegangen ist vor kurzem außerdem die eigene Künstler-Website www.georgbecker.com, die meisten Hits im Studio sind bereits aufgenommen. Einen eigenen Songschreiber und Komponisten sowie ein Tonstudio weiß Becker des Weiteren hinter sich, die ersten Auftritte stehen ebenfalls. So wird Becker am 24. Juli auf dem Dieburger Schlossgartenfest seine Generalprobe als Solokünstler geben - vor niemand Geringerem als den Paldauern, Österreichs Schlager- und Volksmusik-Export Nummer eins.

Die inoffizielle Generalprobe hat Becker im Übrigen schon hinter sich - auf der Poolparty von Prinz Michael aus Groß-Zimmern. Im Rahmen der Party drehte Becker zusammen mit einem fünfköpfigen Kamerateam auch schon sein erstes Musikvideo, das aktuell noch geschnitten wird - dem Zufall soll also nichts überlassen werden.

"Die Grundlagen für den Erfolg sind gelegt, im Herbst geht es richtig los", strahlt Becker unterdessen. "Mein Team und ich glauben an unseren Erfolg." Und manchmal versetzt ja schon allein der Glaube Berge.

Kommentare