Scharfe Bikinis, biedere Rollis: So wollen wir die Promis sehen

+
So sieht Integration aus: Landestagsabgeordneter Ismail Tipi kann sich mit blonden Locken und weißem Pudel perfekt Jacob Sister Eva anpassen.

Offenbach – Kate Middletons Oberweite ist der ganzen Welt bekannt, dank eines dreisten Paparazzis. In dieser Woche erschienen auch noch Fotos, wie Middleton das Bikini-Höschen wechselte. Der EXTRA TIPP zieht nach und zeigt  Schnappschüsse, die wir uns von unseren Fotografen wünschen würden. Von Angelika Pöppel

So wollen wir die Promis sehen: Gina-Lisa Lohfink im Rollkragenpullover.

Keiner setzt sich mehr für Integration ein als Ismail Tipi, Landtagsabgeordneter der CDU Hessen. Der gebürtige Türke und Muslim ist gegen das Kopftuch und für Anpassung. Er predigt nicht nur die Integration, sondern lebt sie selbst. Deshalb kann nur er als weiteres Mitglied bei den Jacob Sisters einsteigen. Dafür nimmt er selbstverständlich die harten Regeln der Gruppe in Kauf: Blonde Locken und den weißen Pudel als Accessoire.

...und Yüksel D. im Anzug.

Offenbachs Oberbürgermeister Horst Schneider ist immer für einen Scherz zu haben und darüber hinaus volksnah. Deswegen würden wir uns freuen, wenn wir ihn bei einem Badebesuch mit Freunden am oft gesperrten Offenbacher Schultheisweiher in seinem Lieblingsbikini erwischen. Was wohl realistischer ist: Dass man den OB im Bikini ablichten kann oder dass man über einen längeren Zeitraum im Schultheisweiher baden kann?

...Oberbürgermeister Horst Schneider im EXTRA-TIPP-Bikini.

Auch Skandalblondine Gina-Lisa Lohfink zeigt gerne Haut. Das beweisen Privatpornos, Sexmessen und Nacktbilder. Der EXTRA TIPP würde die Hainburgerin gerne Mal in einem Rollkragenpullover sehen. Denn den tiefen Ausschnitt hat die Blondine gar nicht nötig. Mit ihrer großen Klappe sorgt sie schließlich für genügend Aufmerksamkeit. Rapper und Gelegenheits-Pornodarsteller Yüksel D. würde der EXTRA TIPP gerne mal dabei erwischen, wie er wirklich ist. Denn wir sind davon überzeugt, dass er die bunten auffälligen Sachen nur für die Kamera trägt. In Wirklichkeit bevorzugt er bestimmt biedere Anzüge wie auf unserem Bild und arbeitet bei einer Privatbank.

Kommentare