Ekelattacke: Englische B-Promis häuten Ratte

+
Dirk Bach und Sonja Zietlow sind die Moderatoren des deutschen Formats "Ich bin ein Star-Holt mich hier raus!".

London - Gino D`Acampo gewann zwar die Staffel der englischen Doku-Soap "I´m a celebrity... get me out of here!", aber freuen kann er sich nicht über seinen Sieg. Demnächst muss er vor Gericht.

Viele Fernsehzuschauer kennen den verzweifelten Schrei der B-Prominenz im Fernsehen: "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!" ist mindestens einmal im Jahr in aller Munde. Die Akteure gehen dabei bis an ihre Grenzen: Sie baden in Kakerlaken oder verzehren  Känguruhhoden und andere kulinarischen Unwirklichkeiten.

Nicht überall gerne gesehen: Ratten gelten als Krankheitsüberträger. In Deutschland sind sie allerdings auch als Hautiere sehr beliebt.

Die Darsteller des englischen Formats setzten jetzt noch eins drauf: Vor laufender Kamera töteten der Koch Gino D`Acampo und Soap-Darsteller Stuart Manning eine Ratte und bereiteten diese im Anschluss für ein fragwürdiges Mahl zu.

Anfänglich schien das Festmahl, das aus dem Tier bereitet wurde, dem Koch sogar Glück zu bringen, er wurde zum Sieger der Show gekürt. Im Anschluss ging es dann direkt auf die Polizeistation.

Der Koch selber sieht sich allerdings zu Unrecht bestraft. Er hätte die Verantwortlichen vorher angerufen und um Erlaubnis gebeten, das Tier töten und zubereiten zu dürfen. Schon nach kurzer Zeit wäre das O.K. gekommen. Das Risotto hat den anderen Camp-Bewohnern offensichtlich gut gemundet. Zumindest seien keine Beschwerden gekommen.

Anfang Februar 2010 müssen sich Gino D`Acampo und Stuart Manning vor Gericht verantworten. Sollte es zu einer Verurteilung kommen, droht den beiden bis zu drei Jahren Haft.

lut

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare