Esra aus Offenbach bei Popstars ausgeschieden

Ein ehrliches  Leuchtfeuer

+
Erst nach dem Popstars-Aus sind sie Freunde geworden: Esra (rechts) und Valentina.

Offenbach – Aus und vorbei! Esra musste sich am Donnerstagabend aus der ProSieben-Castingshow Popstars verabschieden. Sie absolvierte ihr Freiwilliges Sozialen Jahr beim People‘s Theater und wohnte während dieser Zeit in Offenbach. Von Norman Körtge

Stolz ist die 19-Jährige, dass sie trotz viel Stress und unter ständiger Kamerabeobachtung sich selbst treu geblieben ist. „Ich bin einfach ehrlich und rede auch so. Alles andere wäre geheuchelt“, erzählt Esra. Darunter habe das Verhältnis zu ihrer Duett-Partnerin Valentia gelitten. „Jetzt sind wir Freundinnen – ein Happyend also“, sagt Esra, deren Eltern in Stuttgart leben. Auch wenn ihr Soziales Jahr in Offenbach beendet ist, wird sie der Region erhalten bleiben. Sie hat sich für einen Studienplatz „Soziale Arbeit“ in Frankfurt beworben. Ihre musikalische Heimat ist dort schon. Mit der Frankfurter Band „Projekt Leuchtfeuer“ macht sie Hip-Hop.

Kommentare