Jetzt stirbt Schneewittchen endlich im TV

+
Felicitas Woll spielt Kommissarin Pia Kirchhoff, Tim Bergmann ihren Kollegen Oliver von Bodenstein.

Region Rhein-Main – Mehr als 700.000 Mal verkaufte sich der Taunus-Krimi „Schneewittchen muss sterben“, jetzt wird das Buch verfilmt. Bereits in der vergangenen Woche haben die Dreharbeiten im Taunus und in Frankfurt begonnen. Noch in diesem Jahr wird ein weiteres Buch der Reihe verfilmt. Von Julia Renner

Hier gibt's mehr über die Erfolgsbücher von Nele Neuhaus: "Schneewittchen stirbt in aller Welt und bald im TV"

Selten hat sie so großen Zulauf gehabt, sagt Christiane Plum. Die Chefin von CP Filmservice aus Frankfurt hatte zu zwei Komparsen-Castings für die Krimi-Verfilmung eingeladen und rund 250 Interessenten waren gekommen. Das zeige, wie beliebt die Romane von Neuhaus seien, die Leute aus der Region würden sich gern einbringen wollen, glaubt sie.

Autorin Nele Neuhaus

Ein Foto machte Plum bei den Castings von jedem, schrieb sich Größe, Alter und besondere Fähigkeiten auf. „Insgesamt werden rund 200 Komparsen für den Film gebraucht“, sagt sie. Und noch können sich Interessierte, die mitwirken möchten, bei ihr melden, gesucht werde bis zum Drehschluss. Gefragt sind allerdings keine Model-Typen. „Wir brauchen Charaktergesichter und Lokalkolorit. Wiedererkennungswert ist gefragt“, sagt Christiane Plum.

Wer als Komparse ausgewählt wurde, darf mindestens einen kompletten Tag am Filmset erleben, Stars treffen inklusive. Reich werden kann man mit einem Mini-Auftritt im TV allerdings nicht: 55 Euro gibt es für jeden Komparsen. „Und eine Garantie, dass man später auch tatsächlich im Film zu sehen ist, gibt es nicht,“ sagt sie.

Definitiv zu sehen sind die Schauspieler Felicitas Woll und Tim Bergmann. Sie spielen Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein, die wichtigsten Figuren des Romans. Bis 17. August wird im Taunus, bei Wiesbaden und in Frankfurt gedreht. Wo genau, verrät das ZDF nicht, „damit die Dreharbeiten nicht gestört werden“, heißt es.

Wann der 90-Minuten-Film im ZDF läuft, steht noch nicht ganz fest. Dafür ist schon klar, dass noch in diesem Jahr mit dem Dreh zu „Eine unbeliebte Frau“ begonnen wird, dem eigentlich ersten Teil aus der Taunus-Krimi-Reihe von Nele Neuhaus.

Die Schriftstellerin selbst war am Drehbuch nicht beteiligt. „Auch am Set war ich noch nicht und werde dies wohl auch nicht mehr schaffen, weil ich in den nächsten Wochen verreist bin,“ sagt die Kelkheimerin. Trotzdem freut sich Neuhaus, dass ihre Krimis bald im Fernsehen zu sehen sind.

Wer sich noch als Komparse für den Film „Schneewittchen muss sterben“ bewerben möchte, kann sich bei Christiane Plum von CP Filmservice in Frankfurt melden unter Telefon  (0177) 8353287 und sich in die Komparsen-Kartei aufnehmen lassen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare