Unsere Stimmen für Deutschland

+
Nina Kutschera (von links), ihre Tochter Matilda und Laura Martin beim privaten Treffen in Offenbach.

Offenbach/Neu-Isenburg – Beide leben für die Musik, beide haben Kinder und beide haben ihr Talent in der TV-Castingshow „The Voice of Germany“ erfolgreich unter Beweis gestellt: Nina Kutschera aus Offenbach und Laura Martin aus Neu-Isenburg. Von Norman Körtge

Laura in Aktion.

Ich hatte keine Ahnung, wie Deutschland auf mich reagiert“, erzählt Nina Kutschera: „Reden alle nur über meinen Hintern oder geht‘s um meine Stimme.“ Anderthalb Wochen nach ihrem sensationellen Auftritt bei der Castingshow „The Voice of Germany“ auf ProSieben erfährt die unter einer Stoffwechselerkrankung leidende Offenbacherin einen unglaublichen Zuspruch: „Deutschland steht Kopf.“ Interviewanfragen häufen sich, auf der Straße wird sie ständig angesprochen. „Wahnsinn", sagt die 30-jährige Mutter von zwei Töchtern. Und: „Wir werden nicht als Idioten und Vorführobjekte hingestellt“, erzählt die Gesanglehrerin in Anspielung auf andere Casting-Formate im Fernsehen. Bei „The Voice“ wird sie jetzt von Nena gecoacht. Und sie hat eine neue Freundin gewonnen: Laura Martin aus Neu-Isenburg.

Für die 32-Jährige ist am Donnerstagabend ein Traum in Erfüllung gegangen. Mit „Heavy Cross“ von Gossip traf sie den stimmlichen Geschmack von Xavier Naidoo. „Das ist fantastisch. Seit ich Xavier und seine Musik kenne, bin ein großer Fan von ihm“, erzählt die Mutter einer elfjährigen Tochter. Jetzt kann die Sängerin, die unter anderem als weiblicher Part des Dancefloor-Duos Captain Jack durch Europa tourt, von ihrem Idol persönlich lernen.

Die Neu-Isenburgerin kann besonders gut den Vergleich zu anderen Casting-Shows ziehen, schaffte sie es doch 2007 in die Live-Shows von „Deutschland sucht den Superstar“: „Das Niveau bei ‚The Voice‘ ist tausendmal höher.“ Der besondere Reiz sei aber, dass es die allererste Staffel in Deutschland ist. „Die Spannung ist einfach viel höher. Ich selbst fiebere vor dem Fernseher mit“, sagt die Neu-Isenburgerin.

Zu sehen ist die Show donnerstags auf ProSieben und freitags auf Sat.1.

Mehr über unsere "The Voice of Germany"-Kandidaten aus der Region gibt es hi er und hi er.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare