Die 16-jährige Maya aus dem Kreis Offenbach ist der Liebling der Werbekunden

Deutschlands jüngstes Topmodel

+
Dieses Gesicht erobert die Modebranche: Maya gehört zu den bestgebuchtesten jungen Models in Deutschland.

Offenbach – In Italien ist sie längst ein Star. Auch hierzulande reißen sich die Modemacher um das junge Gesicht von Maya. Mit ihren 16 Jahren ist die Offenbacherin das jüngste deutsche Topmodel aller Zeiten. Ihr Blick spült den Werbekunden Millionen in die Kasse. Von Mareike Palmy

Mal verführerisch, mal verspielt...

Lange Beine, ein makelloser Teint, kein Kilo zu viel und ein Blick, der alle fasziniert. „Die Kamera liebt Maya. Und Maya liebt die Kamera. Sie ist ein absoluter Hingucker“, sagt ihr Entdecker Carlos Streil. Als Model-Scout der Frankfurter Agentur East West Models ist er ständig auf der Suche nach schönen Menschen. Bei Maya wusste er aber schon bei den ersten Polaroids, „die ist echt und kommt gut rüber.“

Schon mit 13 Jahren begann ihre Karriere. Was eigentlich eher als Teenie-Spaß gedacht war, zahlt sich mittlerweile aus. „Richtig los ging’s aber erst ein Jahr später. Da kamen plötzlich ganz viele Jobs. Mein erster war für Neckermann. Ich musste einfach nur auf einer Couch sitzen und lächeln, aber ich war natürlich mächtig stolz drauf“, erzählt das junge Topmodel.

Ob lasziv, zerbrechlich, flirtend oder versnobt, Maya versteht das Spiel mit der Kamera. „Sie verkörpert den Lolita-Style. Ihr durchdringender Blick und ihr kommerzielles, junges frisches Wesen, das ist es, was ein Model ausmacht“, erklärt Carlos Streil. Und die Kunden sehen das genauso: Allein in Italien flimmert sie parallel in zwölf Werbespots über den Bildschirm. Zudem ist sie dort das Gesicht der Tennie-Marke fixdesign. Auch in Deutschland wird sie oft gebucht. Ob Brautmoden, Katalogwerbung oder Werbefilme für namenhafte Hersteller – Maya zieht einen Job nach dem nächsten an Land.

Für die hochwertigen Aufträge mit guten Gagen muss Maya allerdings oft die Koffer packen. Mailand, Hongkong, Hamburg, Berlin, London: Anfangs reiste sie sogar noch mit dem Rotkäppchen-Service der Lufthansa zu ihren Jobs, die sie meist aufs Wochenende oder die Ferien legt. Mittlerweile ist sie auch alleine unterwegs. „Wenn ich unterwegs bin, schreibe ich eine SMS, wenn ich im Flieger sitze, wenn ich lande, wenn ich beim Fahrer im Auto sitze und wenn ich im Hotel bin. Dann weiß meine Familie, dass es mir gut geht“, erklärt Maya. Und Mama Kirsten und Papa Gerhard stehen bei der ganzen Sache auch voll und ganz hinter ihrer Tochter. Selbst ihre drei Schwestern sind stolz auf das schöne Familienmitglied. „Ich bespreche natürlich alles mit meinen Eltern. Die unterstützen mich, wo sie nur können und schauen, dass ich nix vernachlässige“, sagt die schöne 16-Jährige. Vom bösen Modelbusiness also keine Spur.

Maya hat internationales Potenzial, das wird jetzt natürlich noch gebremst durch die Schule“, so Mayas Entdecker Streil. Und die steht bei der Offenbacherin an oberster Stelle: „Ich mache in zwei Jahren mein Abitur, danach mal sehen“, sagt Maya.

Wenn sie nicht gerade an ihrer Modelkarriere feilt und durch die Welt reist, ist sie ein ganz normaler Teenager. Ruhm ist ihr eher unangenehm. Von sich selbst sagt sie: „Ich bin total normal geblieben, treffe mich gerne mit Freundinnen, gehe im Wald mit dem Hund spazieren, spiele Saxophon im Verein oder gehe ins Fitnessstudio“, so die Offenbacherin.

Und Jungs aufgepasst: Maya ist noch Single!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare