Brote schmieren statt singen

+
Sängerin Senna Gammour (rechts) griff am vergangenen Sonntag in Frankfurt nicht zum Mikrofon, sondern packte für Obdachlose an.

Frankfurt – Ex-Monrose-Mitglied und Moderatorin Senna Gammour ist für ihre frechen Sprüche und ihre laute Art bekannt. Am Wochenende zeigte die Frankfurter Sängerin, das sie auch anpacken kann. Von Angelika Pöppel

Sängerin Senna Gammour

„Ich liebe meine Heimat und helfe den Menschen hier vom Herzen“, sagt Sängerin Senna Gammour aus Frankfurt. Eine Freundin machte sie auf die Obdachlosenspeisung der Internationalen Islamischen Moschee aufmerksam und Senna wollte sofort mitmachen.

Am vergangenen Sonntag stand sie deshalb mit den Helfern fünf Stunden am Hauptbahnhof und verteilte Brötchen und Kleidung an Obdachlose. Zuvor haben sie und die Freiwilligen die abgegebene Kleidung in der Moschee sortiert und die Brote und warme Suppe vorbereitet. Die Aktion findet seit drei Jahren einmal im Monat statt. „Die Helfer sind ganz tolle Menschen und machen das mit viel Liebe“, sagt Senna. Sie selbst sammelt bei ihren Freunden für Hilfsbedürftige und hat auch gespendet. „Ich habe endlich eine tolle Organisation gefunden wo ich mit anpacken kann“, sagt sie.

Ein Jahr nach der Auflösung der Casting-Band Monrose arbeitet Senna Gammour zur Zeit an ihrem Solo-Album und moderiert die Sendung „Iss oder quizz“ im ZDF.

 

Kommentare