Queen-Jubiläum hat Folgen

Blasenentzündung: Prinz Philip in Klinik

+
Prinz Philip am Sonntag bei der Schiffsparade

London - Prinz Philip, Ehemann von Queen Elizabeth II, ist am Montag mit einer Blasenentzündung ins Krankenhaus gebracht worden.

Der 90 Jahre alte Prinzgemahl werde dort einige Tage zur Beobachtung bleiben müssen, teilte der Buckingham Palast am Montag mit.

Philip verpasste damit am Montagabend ein Riesenkonzert vor dem Buckingham Palast zu Ehren seiner Frau. Robbie Williams eröffnete den Reigen der Superstars mit seinem Welthit “Let Me Entertain You“. Cliff Richard sang “Congratulations“. Auch Stars der Klassik wie der Pianist Lang Lang traten auf.

Der Buckingham-Palast teilte mit, Philip sei “verständlicherweise enttäuscht“, das Konzert zu verpassen.

“Ich hoffe, es geht ihm gut“, sagte Ex-Beatle Paul McCartney, dessen Auftritt das Konzert am Montagabend beschließen sollte. “Wir schicken alle unsere besten Wünsche für eine rasche Genesung.“

Robbie Williams und andere Popstars: Konzert für die Queen

Robbie Williams und andere Popstars: Konzert für die Queen

Prinz Philip wird auch den Dankgottesdienst am Dienstag in der St.-Paul's-Kathedrale mit anschließender Kutschfahrt durch die Innenstadt versäumen. Auch auf dem traditionellen Familienfoto auf dem Balkon des Buckingham Palastes wird Philip - seit fast 65 Jahren mit Elizabeth verheiratet - fehlen. Der Prinzgemahl hatte bereits Weihnachten nicht mit seiner Familie verbringen können. Damals war er im Krankenhaus an einem verstopften Herzkranzgefäß behandelt worden.

Philip hatte am Sonntag den ganzen Nachmittag während einer Schiffsparade an der Seite der Queen an Deck eines Themse-Bootes gestanden. Der Standplatz war zwar überdacht, jedoch blies ein kalter Wind und die Temperaturen erreichten kaum zehn Grad Celsius.

dpa/dapd

Die besten Bilder vom 60. Thronjubiläum der Queen

Die besten Bilder vom 60. Thronjubiläum der Queen

Kommentare