EXTRA TIPP Exklusiv-Video

Berliner Rapper Massiv sorgt für Polizeigroßeinsatz in Offenbach

Offenbach – Sexy Frauen, Koks, Waffen und ein Kampfhund: Der Berliner Rap-Star Massiv hat kürzlich bei seinem Video-Dreh im Offenbacher Go-Gina-Store alle Klischees eines Gangster-Rappers erfüllt und zudem noch einen Polizeieinsatz mit mindestens sechs Streifenwagen ausgelöst. Von Jennifer Dreher

Grund für den Einsatz: Dutzende Fans drängten in den Laden an der Waldstraße, wollten ihr Rap-Idol live sehen. Anwohner bekamen Angst und riefen die Polizei. Auch Ladeninhaber Yüksel D. war die Situation nicht ganz geheuer: „Ich war froh, als die Polizei kam. Die Leute haben den ganzen Fußweg blockiert. Dazu ist es an vielen Stellen glatt gewesen. Da hätte jemand umgefahren werden können“, berichtet der Offenbacher.

Und dann gab es auch noch Schläge

Kein Koks, sondern Weizenmehl legt sich Model Angelique McKenzie (oben) auf einem Spiegel zurecht. Neben ihr sitzt Rap-Star Massiv.

Die Beamten stellten zur Sicherheit die Personalien fest und lösten die Menschenansammlung auf, wie ein Polizeisprecher berichtet. Erst dann konnte die Film-Crew den Video-Clip von Massiv und dem Offenbacher Rapper Haftbefehl weiterdrehen. Was Überwachungskameras später enthüllen: „Fast wäre es zu einer Schlägerei gekommen“, sagt Yüksel D. Ein Frankfurter Rapper, der sich um sein geistiges Eigentum betrogen fühlte, schlug einem Berliner Rapper aus dem Kreise Massivs direkt ins Gesicht. Wie durch ein Wunder passiert nichts, kein Rückschlag, auch nicht von den sieben Freunden des Berliners. „Unglaublich, was hier an einem Tag los war“, resümiert Yüksel D. später.

Sehen Sie hier Yüksel D.'s spektakuläre Verfolgungsjagd auf der Hanauer Landstraße:

Lesen Sie dazu: „So schnappt Yüksel D. einen Unfallflüchtigen

Bereits vor Kurzem gab es Ärger beim Offenbacher Ladeninhaber Yüksel D. Der Rapper-Krieg mit Bushido-Zögling Kay One war und ist noch nicht überstanden. Da schnappte er zu Fuß einen Unfallflüchtigen auf der Hanauer Landstraße – und nahm alles auf Video auf.

Rubriklistenbild: © nh

Kommentare