Einst an der Seite von Clint Eastwood

Hollywood trauert: Kino-Bösewicht gestorben - Er spielte in zwei Oscar-Filmen mit

Anthony James ist tot.
+
Anthony James ist tot.

Hollywood trauert erneut um einen talentierten Schauspieler. Er mimte bei zwei Oscar-Filmen den Bösewicht - jetzt starb er im Alter von 77 Jahren.

  • Anthony James ist tot.
  • Der Schauspieler starb im Alter von 77 Jahren an Krebs.
  • Er wurde vor allem durch seine Bösewicht-Rollen bekannt - zwei Filme mit ihm gewannen den Oscar.

Los Angeles - Filmfans trauern um einen Bösewicht: Der amerikanische Schauspieler Anthony James, vor allem durch seine Rollen als markanter Antiheld und Western bekannt, ist tot. Er starb am 26. Mai im US-Staat Massachusetts an Krebs, wie die US-Filmblätter Variety und Hollywood Reporter berichteten. 

James wurde 77 Jahre alt. Zu seinen wichtigsten Filmauftritten zählte eine Mörderrolle in dem Krimi „In der Hitze der Nacht“ (1967) und der Western „Erbarmungslos“ (1992) an der Seite von Clint Eastwood. Beide Produktionen gewannen den Oscar als bester Film.

Anthony James ist tot: Hollywood-Schauspieler stirbt mit 77 Jahren an Krebs

Anthony James schlüpfte etliche Male in die Rolle des Bösewichts - auch wegen seines Aussehens. Schließlich trug er in seinem Gesicht zahlreiche tiefe Narben. Diese stammten von einer Windpocken-Erkrankung aus seiner Kindheit

Der Sohn griechischer Einwanderer spielte in mehreren Fernsehserien mit, darunter „Rauchende Colts“, „Starsky & Hutch“ und „Das A-Team“. Zu seinen weiteren Filmen zählten „Fluchtpunkt San Francisco“, „Das fliegende Auge“ und „Die nackte Kanone 2½“.

Anthony James: Hollywood-Schauspieler ist tot - zuletzt war er als Künstler tätig

James zog sich schon in den frühen Neunzigern aus dem Filmgeschäft zurück, obwohl er zu diesem Zeitpunkt erst 50 Jahre alt war. Nach dem Oscar für „Erbarmungslos“ wurde es still um den Schauspieler - zumindest auf der Kino-Leinwand. Dafür entdeckte er eine andere für sich und widmete sich fortan der Kunst. Seine Werke wurden in den USA vielfach ausgestellt, 2014 veröffentlichte er seine Autobiografie Acting My Face: A Memoir.

Mit Jerry Stiller starb zuletzt ebenfalls ein bekannter US-Schauspieler. Er wurde vor allem durch seine Rolle als „Arthur Spooner“ in der Sitcom „King of Queens“ berühmt. Von Kult-Komiker und Serien-Star Fred Willard mussten die Fans ebenfalls Abschied nehmen. Und auch in Deutschland trauert man um eine Schauspiel-Legende: Irm Hermann ist tot.

Nun wurde bekannt, dass auch der US-Gitarrist und Produzent Bob Kulick gestorben ist. Er arbeitet mit den ganz Großen zusammen.

Im Mai verstarb Peggy Pope. Die US-amerikanische Schauspielerin wurde an der Seite von Jane Fonda und Dolly Parton zum Star und begleitete später Kult-Serien wie „Golden Girls“ und „Emergency Room“.

„Sie war eine Kämpferin bis zum Ende“ - Ihr Manager bestätigte den Krebstod der beliebten amerikanischen Schauspielerin. Sie wurde durch Serien wie „Friends“ und „Sex and the City“ bekannt.

akl/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare