Aniston und Cox in US-Serie wiedervereint

+
Jennifer Aniston hat in der Serie "Cougar Town" eine Gastrolle übernommen.

New York - Sechs Jahre nach dem Ende der legendären Comedy-Show “Friends“ werden die ehemaligen WG-Genossinnen Monica (Courteney Cox) und Rachel (Jennifer Aniston) erneut in einer Serie wiedervereint.

Aniston wird eine Gastrolle in Cox' Serie “Cougar Town“ übernehmen, wie der Sender ABC am Montag mitteilte. Sie spielt darin eine Psychotherapeutin, die “Cougar Town“-Serienheldin Jules Cobb behandelt, die von Cox gespielt wird. Die Folge soll in den USA am 22. September ausgestrahlt werden. Es ist bereits das zweite Mal, dass frühere “Friends“ für einen Gastauftritt bei “Cougar Town“ vorbeischauen.

In der ersten Staffel spielte Lisa Kudrow, die bei “Friends“ die quirlige Phoebe war, eine Hautärztin. Die Serie “Friends“ wurde von 1994 bis 2004 ausgestrahlt und machte Aniston, Cox und Kudrow zu Stars. Immer wieder wird über ein Wiedersehen mit den Schauspielerkollegen Matthew Perry, David Schwimmer und Matt LeBlanc - etwa in einem Kinofilm - spekuliert. Bislang zerschlugen sich jedoch alle Hoffnungen der Fans. Zuletzt standen Aniston und Cox 2007 in der NBC-Serie “Dirt“ gemeinsam vor der Kamera.

DAPD

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare