Angéliques Bullen-Ritt

+
Beim „Bullriding“ verletzte sich Angélique, gewann aber die Challenge.

Offenbach – Schwitzen am Strand kennt Angélique Leutgeb aus Offenbach eigentlich nur vom Sonnenbaden. Beim Wettkampf um den Titel „Sommermädchen 2011“ der ProSieben TV-Show (freitags, 16 Uhr), erfuhr die Blondine, dass es aber auch anders geht. Von Mareike Palmy

Bei der ersten Challenge musste die Blondine Wasser schlucken.

Blasen Blessuren und Beulen: Bei der vierten Folge der ProSieben TV-Show „Sommermädchen 2011“, wurde den Mädels wieder voller Körpereinsatz abverlangt. Gleich in der ersten Challenge ging es auf‘s offene Meer: Mit dem Surfbrett, trotz Hai-Angst, einen Eisblock aus dem Wasser fischen, war für die 28-jährige Angelique, dennoch kein Problem.

„Urlaub war das aber keiner. Ich hatte ordentlich Muskelkater danach“, gesteht die Singlefrau.

Beim zweiten Wettkampf, dem Bullriding, verletzte sich die Schöne allerdings: „Mein Handgelenk ist verstaucht, durch die ruckartigen Bewegungen des Bullen zog sich die Schlinge immer fester zu. Jetzt habe ich Schmerzen“, sagt die Blondine tapfer. Wenigstens war das Leid nicht ganz umsonst: „Ich habe die Challenge gewonnen und konnte mich am längsten auf dem Bullen halten“, sagt die Offenbacherin mit einem Siegerlächeln. Wer weiterhin den harten Konkurrenzkampf besteht zeigt sich am nächsten Freitag: „Uns wird wirklich wieder alles abverlangt“, macht Angélique Lust auf weitere Folgen der Sommermädchen.

 

Kommentare