No Angels in Frankfurt: Sie steht Nadja zur Seite

+
Die No Angels halten trotz Negativ-Schlagzeilen zusammen: Jessica Wahls steht ihrer Band-Kollegin Nadja Benaissa zur Seite.

Frankfurt – Ostern 2009: Sängerin Nadja Benaissa wird festgenommen und abgeführt, noch bevor sie in einem Frankfurter Club die Bühne betreten kann. Gut ein Jahr später kommt die Dreieicherin mit den No Angels zurück nach Frankfurt, tritt am Dienstag, 18. Mai, im Velvet auf. Band-Kollegin Jessica Wahls: „Wir halten zusammen, egal was über uns geschrieben wird.“ Von Jennifer Dreher

Vor zehn Jahren starteten fünf Frauen mit dem Song „Daylight“ durch. Jessica Wahls, Nadja Benaissa, Sandy Mölling, Lucy Diakowska und Vanessa Petruo, die die Band später verließ: Sie waren die erste Band, die im Fernsehen bei der ProSieben-Show „Popstars“ gecastet wurde. „Wir sind immer noch stolz auf unseren ersten Hit und werden ihn auch in Frankfurt anstimmen“, verspricht Wahls.

Sie kommt, wie Nadja Benaissa, ursprünglich aus der Region, ist in Bad Nauheim geboren. „Wir freuen uns sehr, Freunde und Familie in Frankfurt wiederzusehen“, sagt Wahls. Mutter, Tante, ihr Lebensgefährte und die siebenjährige Tochter werden dabei sein. „Ich habe lange überlegt, ob sie mitkommen darf oder nicht“, gesteht Wahls. Aber sie wisse nicht, wie oft die Kleine noch die Chance hat, ihre Mama auf der Bühne zu erleben.

Denn nach dem Grand-Prix-Flop im Jahr 2008 lassen die Chart-Erfolge auf sich warten. Hinzu kam 2009 der Skandal um Benaissa. „Über die Lügen, die in den Zeitungen stehen, ärgere ich mich noch immer, das lässt mich nicht kalt“, gesteht Wahls. Doch die Band gäbe ihr Halt: „Wir stehen das gemeinsam durch.“

Wie ihr Alptraum begann

Nadja Benaissa

Nadja Benaissa wollte vor zirka einem Jahr im Frankfurter Club Nachtleben als Solo-Sängerin auftreten, als sie festgenommen wurde. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr vor, in den Jahren 2004 bis 2006 mit vier Männern ungeschützten Sex gehabt zu haben, ohne sie auf ihre HIV-Infizierung hinzuweisen. Einer soll sich angesteckt haben. Nach zwei Monaten in U-Haft wurde Benaissa wieder frei gelassen. Der Prozess steht noch aus. Nadja steht „aufgrund der Ereignisse“, wie ihr Manager sagt, nicht für Interviews zur Verfügung.

Kommentare