Bewohner in Osnabrück misshandelt

„Aktenzeichen XY“: Einbrecher mit besonderer Masche gesucht

+
In der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" erhofft sich die Polizei neue Hinweise zu einem brutalen Einbruch nahe Osnabrück in Niedersachsen.

In der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" werden brutale Einbrecher aus Osnabrück gesucht. Die unbekannten Täter aus Niedersachsen haben eine besondere Masche.

  • Bei „Aktenzeichen XY...ungelöst“ werden Hinweise zu einem Einbruch in Osnabrück gesucht
  • Die unbekannten Täter gingen in Niedersachsen äußerst brutal vor
  • Die Einbrecher haben laut der ZDF-Sendung eine besondere Masche angewendet

Osnabrück - Es ist wohl der Albtraum vieler Menschen: In der Nacht dringen Einbrecher in die eigenen vier Wände ein, überwältigen die schlafenden Bewohner, die hilflos zusehen müssen, wie die Fremden das Privateste entweihen. So geschah es im Sommer 2018 in Alfhausen bei Osnabrück. Die brutalen Täter des Einbruchs in Niedersachsen sind immer noch nicht gefasst. Die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ berichtet am Mittwochabend ab 20.15 Uhr darüber und will bei der Aufklärung helfen. 

Wie die Polizei Osnabrück berichtet, ereignete sich der Einbruch, den „Aktenzeichen XY“ vorstellt, am frühen Morgen des 22. Juli 2018. Mindestens drei Männer brachen damals gegen 3 Uhr in ein Wohnhaus an der Beerstraße in Alfhausen bei Osnabrück ein. Dort überraschten sie die schlafenden Bewohner, einen 66-jährigen Mann und seine 63-jährige Frau. Darüber berichtet nordbuzz.de*.

Einbruch bei Osnabrück: ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ soll Hinweise bringen

Die Unbekannten fesselten das Paar und „traktierten den Mann“, wie es im Bericht der Polizei zu dem Einbruch bei Osnabrück heißt. Dann durchwühlten die Einbrecher das Mobiliar und flüchteten mit Schmuck und Bargeld. Der 66-Jährige erlitt schwerste Verletzungen und musste in einem Krankenhaus in der Nähe von Osnabrück behandelt werden. Unterdessen gab es Niedersachsen einen weiteren Einbruch: Unbekannte drangen in das Haus von Basketball-Star Dennis Schröder bei Braunschweig ein und machten krasse Beute. In Hannover kam es zu einem kuriosen Einbruch in eine WG - das Verhalten des Täters war extrem dreist.

Das Ungewöhnliche an dem Vorfall: Die Täter setzten reichlich mitgebrachtes Reinigungsmittel ein. Damit wollten sie offenbar Spuren des Einbruchs in Osnabrück. beseitigen, wie das ZDF im Vorfeld von „Aktenzeichen XY“ berichtet. Das gelang ihnen offenbar gut, denn die Unbekannten sind immer noch auf freiem Fuß. Indes war die Polizei nach einem Einbruch in Bremen-Walle dem Täter auf der Spur. Doch in seiner Wohnung entdeckten sie Unerwartetes.

Einbruch in Osnabrück: Verbindung zu Taten in den Landkreisen Vechta und Diepholz?

Neben dem Einbruch in Osnabrück, über den die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ berichtet, gab es zwei weitere Einbrüche nach einem ähnlichen Muster. So sind in Holdorf im Landkreis Vechta einen Tag zuvor ebenfalls drei Männer in ein Wohnhaus eingebrochen und haben eine 24-jährige Frau und einen 52-jährigen Mann im Schlaf überrascht, geschlagen und gefesselt. Dann flüchteten sie mit Bargeld. Die Polizei berichtet, dass die Unbekannten ihre Opfer gezielt ausgesucht haben könnten. Ob wie bei dem Einbruch in Osnabrück Reinigungsmittel eingesetzt wurden, geht aus der Polizeimeldung nicht hervor. Nicht davongekommen sind derweil zwei Männer, die einen Diebstahl in einer Tankstelle in Braunschweig begehen wollten. Die Mitarbeiter reagierten clever. Unterdessen kam es bei einem deutschen TV-Koch in Hamburg zum Einbruch, die Diebe machten eine wertvolle Beute.

Nach Einbruch in Osnabrück fahndet die Polizei intensiv nach Tätern

Auch in Rehden im Landkreis Diepholz, nordöstlich von Osnabrück erlebten zwei Männer während eines Einbruchs ein stundenlanges Martyrium. Über ein Fenster sind dort am 15. Juli 2018 gegen 1 Uhr zwei Unbekannte in ein Wohnhaus eingestiegen und haben die beiden 39 und 41 Jahre alten männlichen Bewohner im Schlaf überrascht. Die Täter fesselten die beiden und brachten sie in den Keller. Dann ließen sie sich bei dem Einbruch viel Zeit. Erst gegen 4 Uhr verließen die Unbekannten die Wohnung. Die Gefesselten konnten sich selbst befreien und verständigten Hilfe. Der 39-Jährige wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.  Dagegen trennte sich in Vechta bei Osnabrück ein junges Liebespaar - dann fasste der 18-jährige Mann einen krassen Entschluss. Unterdessen hofft die Polizei darauf, mit der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY einen brutalen Mord an zwei Prostituierten aus Bremerhaven zu lösen.

Trotz einer intensiven Fahndung konnte die Polizei die Verantwortlichen für die Einbrüche bei Osnabrück sowie den Landkreisen Diepholz und Vechta bislang nicht ausfindig machen. Jetzt sollen die Zuschauer der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ helfen, den Überfall in Niedersachsen aufzuklären. Bei einer Entführung in Braunschweig wurde ein Mann aus seiner Wohnung verschleppt und misshandelt. Derweil kam es wenige Tage nach dem Kinostart des Films "Joker" in Bremen zum Überfall auf einen Supermarkt - der Täter trug eine Clownsmaske.

War in Thüringen der durstigste Einbrecher Deutschlands unterwegs? Diese Frage stellten sich wohl Beamte, als einen Mann in einem Einfamilienhaus fanden. 

In der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" erhofft sich die Polizei neue Hinweise zu einem brutalen Einbruch nahe Osnabrück in Niedersachsen.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion