Was für eine Tragödie

Vater liegt tot auf Gleisen - von Sohn (5) fehlt jede Spur

+
Dawid Zukowski (5) wird vermisst.

Der fünfjährige Dawid Zukowski aus Polen wird vermisst. Sein Vater wurde tot auf Bahngleisen entdeckt. Der Fall erreicht schon jetzt historische Ausmaße. 

  • Ein Vater holt seinen Sohn ab
  • Die Leiche des Vaters wird gefunden
  • Vom fünf Jahre alten Kind fehlt jede Spur

Warschau/Polen - Seit Mittwoch läuft in Polen die Suche nach dem kleinen Dawid Zukowski. Zuletzt war der Fünfjährige mit seinem Vater unterwegs. Allerdings wurde dieser nun tot auf den Gleisen der polnischen Bahn gefunden. Der Sohn ist seither wie vom Erdboden verschluckt. Das Verschwinden gibt der Polizei große Rätsel auf. Zum letzten Mal wurde Dawid Zukowski am Mittwoch gegen 17 Uhr in der Stadt Grodzisk Mazowiecki gesehen. Dort holte ihn Medienberichten zufolge sein Vater ab, um ihn schließlich zu seiner Mutter in die polnische Hauptstadt Warschau zu bringen. Die Eltern des kleinen Jungen lebten getrennt. 

Polen: Wurde der Vater Opfer eines Verbrechens?

Wie das polnische Nachrichtenportal "TVN Warszawa" berichtet, startete rund sieben Stunden später die Suche nach ihm. Zwar laufen die Ermittlungen auf Hochtouren, doch bisher führte jede Bemühung ins Nichts. Bisher habe die Polizei ein Gebiet von etwa 3000 Hektar abgesucht. 

Zwar fanden die Ermittler am Freitag das Auto des Vaters, allerdings war das Fahrzeug leer. Jedoch machten die Beamten wenig später einen schrecklichen Fund: Der leblose Körper des Vaters wurde auf den Gleisen entdeckt und konnte nur noch tot geborgen werden. Bisher ist noch nicht geklärt, ob der Papa Opfer eines Verbrechens wurde. Die Obduktion soll dies nun aufklären.

Nach einer kurzen Pause nahmen die Ermittler die Suche nach dem kleinen Jungen wieder auf. Doch der Verfall bleibt ein Mysterium.

Dawid Zukowski: Vater drohte offenbar der Mutter 

Die fieberhafte Fahndung der Polizei läuft längst in alle Richtungen. Der große Durchbruch konnte dennoch nicht erzielt werden. Weiterhin fehlt von Dawid Zukowski jede Spur. 

Die Psychologin Teresa Gens, die unter anderem für das Gericht in Grodzisk tätig ist, erhebt jetzt schwere Vorwürfe gegen den toten Vater. Dieser soll Probleme mit Drogen und Glücksspiel gehabt haben. Jene Informationen soll sie von Dawids Mutter erhalten haben. Außerdem erzählt sie gegenüber dem Nachrichtenportal "Polsat News" von einem emotionalen Gespräch mit der Mutter. In einer SMS soll der Vater sie bedroht haben: „Sie werde ihren Sohn nicht mehr sehen."

Dawid Zukowski: Polnische Bevölkerung solidarisiert sich

Dem Bericht zufolge durchsuchen die Beamten auch Gruben und Müllkippen. Der Tod des kleinen Jungen wird somit nicht mehr ausgeschlossen.

In Polen löst der Fall eine riesige Welle der Anteilnahme aus. Zahlreiche Bürger beteiligen sich freiwillig an der Suche. Polizisten werden trotz Urlaubs zu ihrem Dienst zurückkehren. Der Fall nimmt historische Ausmaße an und ist bereits jetzt die größte Suchaktion in der Geschichte der polnischen Polizei

Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depression leiden, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110222. Hilfe bietet auch der Krisendienst Frankfurt unter 069-611375. Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.bsf-frankfurt.de.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare