Pentagon ermittelt

Ufo-Alarm! Sind diese Aufnahmen von Navy-Piloten der Berweis, dass es Aliens gibt? 

+
Schock! Sind das wirklich Ufos?

Knallharte US-Navy-Piloten sind sich sicher: Diese Manöver könnten unmöglich von einem Menschen stammen. Ein Video zeigt das unfassbare Ausmaß: 

Washington - Ein kürzlich veröffentlichtes Video von US-Navy-Piloten geht derzeit im Netz viral - es zeigt das geradezu unfassbare Ausmaß ihrer Beobachtungen: Die Geschwindigkeit der UFOs und das Entsetzen der normalerweise knallharten Navy-Piloten. „Oh mein Gott“, ruft einer in die Aufnahmen. „Da ist eine ganze Flotte von ihnen“, stellt ein anderer geschockt fest. Neben der Schock-Nachricht über das Video gesteht das Pentagonnoch ein weiteres bahnbrechendes Geheimnis: Das US-Verteidigungsministerium soll weiterhin Hinweisen über Außerirdische und UFOs nachgehen, das teilte ein Sprecher der amerikanischen Zeitung New York Times mit. 

Bei Trainingsflügen in den Jahren 2015 wollen US-Amerikanische Navy-Piloten unbekannte fliegende Objekte (UFOs) entdeckt haben. Etwa 10.000 Kilometer über der Erdoberfläche sollen sie mit Hyperschallgeschwindigkeit in Schwärmen über der Ostküste der USA gesichtet worden sein. Erst im vergangenen Jahr wollen UFO-Jäger unbekannte Objekte am Südpol gesichtet haben. Auch über dem Ägäischen Meer filmten Reisende ein Objekt.

Ufo-Alarm! Filmen Navy-Piloten Außerirdische 

Die unheimlichen Flugkörper, die die Navy-Piloten während ihre Trainings filmten, konnten bis heute nicht identifiziert werden, wie das US-Verteidigungsministerium laut der Plattform unilad.co.uk bekannt gegeben haben soll. 

Wie beteiligte Navy-Piloten in einem Interview mit der New York Times erzählen, haben sie die schnellen Objekte auf Anzeichen menschlicher Herkunft überprüft. Bei den Flugkörpern soll aber weder ein Motor sichtbar gewesen sein, noch hätten die UFOs im Infrarotsensor den Ausstoß von Abgasen erkennen lassen. Auch hätten diese Objekte Manöver vollzogen, die die Fähigkeiten von Menschen übersteigen würden. 

UFO-Alarm: Haben Navy-Piloten Aliens an der Ostküste entdeckt?

In dem Interview mit der amerikanischen Zeitung gaben die Piloten außerdem an, anfangs eingeheimes Drohnenprogramm im Verdacht zu haben. Als sie näher an die Flugkörper herangekommen seien, hätten sie aber ihre Meinung geändert. Zu jener Zeit gingen mehrere Berichte über die nicht identifizierbaren Flugobjekte ein. 

Der Forschungsbereich zu UFOs im amerikanischen Verteidigungsministerium soll zwar eingestellt worden sein, dennoch soll das Ministerium laut NY-Times zugegeben haben, weiterhin im Bereich solcher Objekt zu ermitteln.

Ein anderes gruseliges Ereignis spielte sich 2003 im All ab. Der erste chinesische Astronaut hörte plötzlich unfassbare Geräusche außerhalb seines Raumschiffes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare