„Benutzt Sonnencreme“

Sonnenbrand-Schock! DIESES Foto ertragen die wenigsten

+
Sonnenbrand-Horror: Wie 16-Jährige aussieht, ist nichts für schwache Nerven

Das ist ein wahrer Urlaubs-Horror: Eine 16-Jährige hat sich Mega-Sonnenbrand eingefangen - die Bilder davon sind nichts für schwache Nerven.

Frankfurt - Temperaturen bis über 30 Grad - der Sommer kommt zurück nach Hessen. Doch nicht alle vertragen das Bad in der Sonne - eine 16-jährige Engländerin erlebte jetzt sogar einen echten Sonnenbrand-Horror.

Was der jungen Britin Maisie Squires im Kuba-Urlaub passiert ist, will wohl keiner erleben: Sie holte sich einen richtig ekelhaften Sonnenbrand. Was war passiert? Es ist einer der letzten Urlaubstage der 16-Jährigen und ihrer Familie im Urlaubsparadies Kuba - sie war schnorcheln. Der Schnorchelgang dauerte nur etwa eine Stunde - an den Folgen wird die junge Frau allerdings länger zu knabbern haben.

Krasser Sonnenbrand trotz Sonencreme

„Ich war etwa eine Stunde Schnorcheln und mein Rücken war der Sonne ausgesetzt, aber ich habe zunächst gar nicht realisiert, dass ich mich verbrannt habe“, schreibt die 16-Jährige auf Facebook. Weil sie sehr helle Haut hat, hat sie sich natürlich vor dem Badespaß im Meer ordentlich eingecremt, schreibt Maisie weiter.  Mit diesem Mega-Sonnenbrand hat sie deshalb nicht gerechnet.

Ganz so heiß wie in Kuba wird es in Hessen nicht, aber in den kommenden Tagen wird ein ordentlicher Temperaturumschwung erwartet, das Thermometer soll auf über 30 Grad klettern - auch hier steigt die Sonnenbrand-Gefahr.

Erst Horror-Sonnenbrand - dann neun Stunden in den Flieger

Besonders dramatisch: Kurz vor dem Heimflug ist ihre kleine Schwester ihr in den Rücken gerannt - daraufhin bildeten sich zusätzlichen zu dem Sonnenbrand zwei Monster-Blasen. So musste die 16-Jährige dann neun Stunden mit ihrem schmerzenden Rücken im Flieger überstehen - Horror pur.

Das Bild ihres verbrannten Rückens ist kein schöner Anblick, doch sie zeigt ihn, um andere vor den Gefahren des Sonnenbades zu warnen: „Benutzt Sonnencreme“, schreibt sie in Großbuchstaben unter ihr Bild auf Facebook. Auch die englische Webseite „The Sun“ berichtete über den krassen Sonnenbrand der 16-Jährigen. Mittlerweile wurde ihr Facebook-Post tausendfach geteilt.

„Jedesmal wenn ich sie anschaute überkam mich ein Schauder, in echt war es so viel schlimmer als auf den Bildern“, sagte Maisies Vater Dean Squires gegenüber „The Sun“. Selbstverständlich seien sie im Krankenhaus gewesen, betont Dean Squires, doch die Ärzte hatten geraten, dass Sonnenbrand und die Blasen von alleine heilen würden. Auch viele Tage später konnte die 16-Jährige noch nicht richtig sitzen und auf dem Rücken liegen.

Achtung Sonnenbrand! Gefahr von Hautkrebs 

Sonnenbarnd ist nicht nur schmerzahft und unschön anzusehen - er erhöht auch massiv die Gefahr an Hautkrebs zu erkranken. Die Zahl der Hautkrebserkrankungen in Deutschland ist in zehn Jahren eklatant gestiegen. Nach einer Erhebung der KKH Kaufmännischen Krankenkasse sind die Diagnosen beim schwarzen Hautkrebs zwischen 2007 und 2017 um 87 Prozent und die Diagnosen beim weißen Hautkrebs im selben Zeitraum sogar um 145 Prozent angestiegen, wie extratipp.com* berichtete.

Ein Hahn hackt in Australien seine Bäuerin zu Tode. Eine Autopsie stellt die erschreckende Todesursache fest - das könnte jedem passieren, wie extratipp.com* berichtet.

Tipps vom Experten: Die Mittagssonne meiden, den  Körper bedecken, am besten Hut und Brille sowie Sonnencreme nutzen. Lesen Sie dazu auch: Zahl der Hautkrebspatienten rasch gestiegen. (dir)

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare