Das etwas andere Kissen

Rosa Kissen geht viral - sehen Sie, wieso?

+
Was hat es mit dem rosa Kissen auf sich?

Ein Online-Store beschreibt sich selbst als „Plattform mit ungewöhnlichen Geschenken für Leute mit Fantasie“. Bei einem rosa Kissen trifft dieser Satz zu 100 Prozent zu.

London - Ein Online-Store hat ein ganz eigenes Sortiment an Waren. Es gibt beispielsweise eine Lampe, die aussieht wie der Schneemann Olaf aus dem Film „Die Eiskönigin“ oder eine Klobrille, die leuchtet. Ein Produkt sticht allerdings besonders heraus. Es handelt sich um ein rosa Kissen - und jeder sieht sofort, warum es so außergewöhnlich ist, wie extratipp.com* berichtet.

Darum ist das rosa Kissen so außergewöhnlich

Das Kissen trägt den Namen Pierre und hat die Form eines männlichen Geschlechtsorgans. Das Produkt ist nicht gänzlich neu, denn es gab bereits zuvor Artikel der Linie Pierre, jedoch in anderen Größen. 

Laut dem Online-Store wird alle 105 Minuten ein Produkt, das sich um das beste Stück eines Mannes dreht, gekauft. Verständlich, dass dadurch der Anbieter einen weiteren Artikel der Linie Pierre auf den Markt gebracht hat. Das jetzige Kissen ist fast anderthalb Meter groß, hat ein süß lächelndes Gesicht und durch den Namen Pierre sogar noch eine persönliche Note. Damit ist es wohl der perfekte Begleiter für einsame Nächte. 

Rosa Kissen hat seinen Preis

Der Anbieter schrieb zu dem neuen Produkt: „Wir hoffen, wir können den Geschmack unserer Kunden mit dieser brandneuen riesigen Pierre-Version ein für allemal zufrieden stellen.“ Allerdings ist das außergewöhnliche Kissen nicht gerade günstig, der Preis für den über einen Meter langen Pierre liegt bei 45,99 Euro. Aber es gibt ihn auch noch in einer kleineren Variante für 6,99 Euro.

Rosa Kissen: Follower und Kunden sind begeistert

Auf dem Instagram-Account von des Online-Stores wurde ein Bild des Kissens gepostet und die Follower der Seite zeigen sich davon begeistert.

Einige Follower kommentierten das Bild und schrieben, dass sie sich Pierre zu Weihnachten wünschen werden. Ein anderer Nutzer bedauerte unter dem Post: „Schade, dass man das Kissen nicht in der Öffentlichkeit knuddeln kann.“ Auch auf der Website von firebox.com ist zu sehen, dass das Kissen bei den Kunden gut ankommt. Es befindet sich aktuell auf Platz 44 der Verkaufscharts der Seite. Das rosa Ungetüm ist sogar so beliebt, dass es aktuell ausverkauft ist und erst am 6. Dezember Nachschub kommt. 

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare