Wunder in Kanada

Pferd: Stute verschwindet auf geheimnisvolle Weise - an Heiligabend folgt das Wunder

  • Philipp Mosthaf
    vonPhilipp Mosthaf
    schließen

Weihnachtswunder in Kanada: Ein Pferd wurde gestohlen und als vermisst gemeldet. An Heiligabend stand die Stute plötzlich in ihrem Stall. Was war passiert?

  • In Kanada wurde ein Pferd gestohlen und daher als vermisst vermeldet
  • Die Besitzerin sprach eine Belohnung für Hinweise aus
  • An Weihnachten geschieht dann das Wunder

Kanada - Ein wahres Weihnachtswunder ereignete sich in Kanada, genauer gesagt auf der Insel Neufundland. Ein Tag vor Weihnachten wurde ein Pferd (Alle Informationen zum Hauspferd, Rassen, Abstammung, Herkunft, Anzahl und Typen, von extratipp.com*) als vermisst gemeldet. Schnell wurde den Besitzern klar, dass die Stute (Die teuersten Pferderassen der Welt, von extratipp.com*) gestohlen wurde.

Solch eine grausame Tat - und das auch noch ausgerechnet vor Weihnachten. Wer konnte das geliebte Pferd (Alle Pferdesportarten auf einen Blick, von extratipp.com*) der Familie in Kanada nur gestohlen haben? Die Besitzer waren schnell verzweifelt. Also sprachen sie eine Belohung für Hinweise aus. Doch die Hoffnung, dass die Stute nochmals gefunden wird, war verschwindend gering.

 Nach Diebstahl: Was passiert ist mit der Stute passiert?

Zu diesem Zeitpunkt kann man nur hoffen, dass dem Pferd nichts Schlimmes passiert ist. Schon oft passieren den Vierbeinern grausame Dinge. EinPferd ist in Melbourne mitten auf der Straße zusammengebrochen, wie extratipp.com* berichtet. Als einige Passanten dem Kutschenfahrer zur Hilfe eilen, passiert etwas Schreckliches. Ein weiterer schrecklicher Fall passierte bei uns in Deutschland, wie extratipp.com* schreibt. In Niedersachsen wurde ein Pferd so brutal vergewaltigt, dass die Stute notoperiert werden musste. Die Polizei wählt drastische Worte.

Der Diebstahl des Pferdes ereignete sich in der kanadischen Kleinstadt Deer Lake auf der Insel Neufundland. Am 23. Dezember wurde die Neufundland-Stute Brandy gestohlen, wie die Besitzerin Gwen Wilcox gegenüber CBC.ca berichtete. Die Frau erzählte, dass alle voller Aufregung gewesen seien - auch die Besitzer der Farm, auf der Brandy untergebracht war. Lesen Sie auch bei extratipp.com*Pferd: 19 Tiere bis zur Unkenntlichkeit verwahrlost - Bilder zeigen entsetzliches Verbrechen.

Weihnachtswunder: Pferd taucht an Heiligabend plötzlich wieder auf

Sowohl die Pferdebesitzerin als auch die Farmbesitzerin befürchteten natürlich zunächst das Schlimmste. Brandy wurde einfach gestohlen. Auch das Aussetzen einer Belohnung führte zu keinen Hinweisen auf das Verschwinden des Pferdes sowie auf einen möglichen Täter. Allmählich schwand die Hoffnung bei Besitzerin Gwen Wilcox. Würde sie ihr Pferd jemals wieder sehen?

Doch, was wäre Weihnachten ohne wundersame Dinge, die passieren?! Denn an Heiligabend stand das Pferd plötzlich wieder in seinem Stall. Die Stute habe keine schlimmeren Verletzungen erlitten, so die Besitzerin gegenüber CBC. "Wir waren ziemlich aufgeregt. Das waren wir alle. Alle waren es, wie sogar die Vorbesitzer. Sie waren alle ziemlich glücklich, dass sie wieder da ist", sagte die Pferdebesitzerin Gwen Wilcox. Lesen Sie auch bei extratipp.com*Pferd kann Flammen-Inferno entkommen - doch plötzlich fällt ein Schuss.

Wie konnte das Pferd gerettet werden?

Es gleicht einem Wunder, dass das Neufundlandpferd aus heiterem Himmel plötzlich wieder auftauchte und quasi unversehrt in seinem Stall stand. Auch die Besitzerin der Farm war überaus glücklich. "Sie rief mich an und schrie ins Telefon: 'Brandy ist wieder da! Brandy ist wieder da!‘“, so Wilcox.

Eine irre Rettungsaktion ereignete sich in der walisischen Hauptstadt Cardiff.* Ein Pony musste von einer Straße gerettet werden - in einem Bus.

Wer letztendlich das Pferd rettete, wird wohl nie gelöst werden können. Die Pferdebesitzerin geht jedoch davon aus, dass die Stute den Tätern einfach zu viel Ärger gemacht habe: „"Du kannst dich hier nirgendwo verstecken, wirklich. Nirgendwo, wo du mit ihr hingehen kannst. Und dann gab es so viel Aufregung, dass sie sie wohl zurückgebracht haben.“

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Hauke-Christian Dittrich/dpa (Fotomontage extratipp.com)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare