Widerling unterwegs

Zwei Grundschüler spielen auf Pausenhof - Grauen erwartet sie am Zaun

+
In Nürnberg ermittelt die Polizei nun gegen einen 21-Jährigen - nach einem unfassbaren Vorfall an einer Grundschule.

Grundschüler spielen in der Pause auf dem Schulhof - am Zaun wartet das Grauen auf sie.

Nürnberg - In Nürnberg mussten Kinder in ihrer Schulpause einen großen Schock erleben, wie extratipp.com* berichtet. Die Polizei Mittelfranken hat einen 21-jährigen Widerling vorläufig festgenommen.

21-Jähriger macht widerliches, während Nürnberger Schulkinder ihm zusehen

Im Nürnberger Stadtteil Langwasser spielten die Grundschüler vergangenen Donnerstagmorgen (9. Mai) auf dem Schulhof. Zwei Kinder waren auf dem Pausenhof unterwegs und näherten sich einem angrenzenden Zaun - dort wartete bereits das Grauen auf sie. Ein 21-Jähriger sprach die beiden Grundschulkinder an, die blieben stehen. Kurz darauf zog der Perversling seine Hose herunter und begann, an sich selbst herumzuspielen! Vor den Augen der Kinder, wie die Polizei Mittelfranken in einer Pressemitteilung berichtet.

Tatort Pausenhof - Polizei Nürnberg schnappt Perversling 

Die Grundschulkinder rannten sofort zu einer Lehrkraft und erzählten, was sie gerade sehen mussten. Auch die Polizei wurde umgehend alarmiert - als der 21-Jährige dies bemerkte, flüchtete er schnell vom Tatort in Nürnberg. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach dem Mann ein und konnte ihn wenig später in Nähe der Grundschule festnehmen. Das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo ermittelt nun wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern.

Mehr News auf extratipp.com* lesen:

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare