Das sagt die Kripo

McDonalds: Tod auf Toilette - wurde Handwerker auf dem Klo umgebracht?

McDonalds: Ein Handwerker liegt stundenlang tot auf einer Toilette. War es ein Gewaltverbrechen - vielleicht sogar Mord?

  • Ein Toter wird auf einer McDonalds-Toilette gefunden
  • Der Leichnam soll mehrere Stunden dort gelegen haben
  • Wurde der 48 Jahre alte Handwerker Opfer eines Gewaltverbrechens?

Neu-Anspach - Eine McDonalds-Filiale im hessischen Neu-Anspach sorgt derzeit bundesweit für Schlagzeilen. Der Grund: Auf der Toilette soll ein Handwerker gestorben - und stundenlang nicht bemerkt worden sein. Über die Frage, ob es sich um ein Gewaltverbrechen handelt, berichtet extratipp.com*.

Handwerker stirbt auf McDonalds-Toilette

Jeder, der schon mal bei McDonalds essen war, weiß: Die Filialen des Fastfood-Riesen sind in aller Regel sehr gut besucht. So vermutlich auch am Mittwochmittag. Wie bild.de berichtet, soll ein Handwerker einen Auftrag an einer nahe gelegenen Tankstelle im Industriegebiet Neu-Anspach ausgeführt haben. Das Portal schreibt, dass der Mann die Münz-Staubsauger gewartet hat. Anschließend wollte der 48-Jährige etwas bei McDonalds essen. Ob oder was der Arbeiter bestellt hat, ist nicht bekannt. Klar ist aber: Der Mann suchte eine Toilette in der Filiale auf - wo er starb. Den Fund eines Toten bestätigte ein Sprecher der Polizei auf extratipp.com*-Nachfrage. Erst kürzlich flirtete ein 35-Jähriger eine junge Frau bei McDonalds an - und bereute es sofort.

Leiche soll mehrere Stunden auf McDonalds-Klo gelegen haben

Pikant: Der Tote wurde nach Informationen des Portals erst einen Tag später gefunden! Und das offenbar nur, weil der Chef des Handwerkers sich Sorgen um seinen Mitarbeiter gemacht hatte. Der habe sich Donnerstagmorgen bei der Tankstelle in Neu-Anspach gemeldet, wo sein Angestellter eingeteilt war. Der 48-Jährige war am Vortag nicht mehr auf der Arbeit aufgetaucht. Das Auto des Mannes parkte noch auf dem Tankstellen-Gelände. 

Die Spur führte zur angrenzenden McDonalds-Filiale. Eine Auswertung der Überwachungskameras habe ergeben, dass der 48-Jährige die Toilette aufsuchte, jedoch nicht mehr herauskam. Dann, schreibt bild.de: „Die Tankstellenmitarbeiter schauen gegen 9 Uhr auf dem WC nach, rufen den Handwerker auf dem Handy an. Hinter einer verriegelten Toilettentür klingelt es, niemand öffnet. Traurige Gewissheit.“

Gewaltverbrechen bei bei McDonalds? Leiche wird obduziert

Über die Todesursache ist derzeit wenig bekannt. Das Portal zitiert eine Polizeibeamtin mit folgenden Worten: „Wie lange der Leichnam tatsächlich in der Toiletten-Kabine lag, ist noch völlig unklar. Zeugen sprechen von einer sehr langen Zeit.“ Eine extratipp.com*-Nachfrage ergab, dass aktuell ein Gewaltverbrechen - also auch Mord - wohl ausgeschlossen werden kann. So bliebe eine natürliche Todesursache, etwa ein Herzinfarkt. Um Gewissheit zu erlangen, ist eine Obduktion angeordnet. 

Klassisches McDonalds-Menu: Ein Big Mac mit Pommes.

Lesen Sie auch bei extratipp.com*: McDonalds: Angestellte vermöbelt Kundin mit irrem Gegenstand - Video zeigt Vorfall

Wie konnte es sein, dass ein toter Mann stundenlang unentdeckt blieb? Eine McDonalds-Sprecherin verwies auf „strenge Hygienevorgaben“. Das Restaurant in Neu-Anspach „wird von einem unserer Franchise-Nehmer als selbstständiger Unternehmer geführt. Er hat uns geschildert, dass auch in dem vorliegenden Fall die Toiletten mehrmals am Tag gemäß Standard geprüft wurden.“ Ferner würden Gäste in abgeschlossenen Toilettenkabinen nicht angesprochen.

McDonalds: Von der Gründung 1940 zum weltweiten Franchisegeber 

Der McDonalds in Neu-Anspach ist eine von rund 1500 Filialen des Fastfood-Giganten in Deutschland. Gegründet wurde der Burger-Riese bereits 1940 in San Bernadino, Kalifornien/USA. McDonalds ist ein sogenannter Franchisegeber. Das bedeutet, dass Vertragspartner das Geschäftsmodell nutzen können. 2018 machte McDonalds einen Gewinn von rund 5,9 Milliarden Dollar. Das Unternehmen ist weltweit tätig, es gibt mehr als 37.000 Filialen, in denen Big Mac, Cheeseburger und Co. zubereitet werden.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Matthias Schrader, dpa / Google Maps (Fotomontage)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare