Schock für das Mädchen

Mädchen blutet bei Periode aus zwei Öffnungen - Arzt stellt Diagnose, die alles verändert

Ein Mädchen blutet während ihrer Periode immer doppelt - dann stellt der Arzt eine wirklich krasse Diagnose.

Es war der größte Schock ihres Lebens: Zwei Jahren lang durchlebt ein Mädchen eine extrem qualvolle Periode. Als sie schließlich zum Arzt geht, macht er eine unfassbare Entdeckung.

Melbourne - Mit gerade mal 14 Jahren begann der qualvolle Weg von Lauren Cotter. Als zu Beginn ihrer Pubertät ihre Regelblutung einsetzte, war schnell klar: Hier stimmt etwas ganz und gar nicht - denn bei ihrer Periode blutete das Mädchen doppelt! Zwei Jahre musste sie diese Schmerzen ertragen, bis ein Arzt endlich die Ursache fand - und seine Diagnose ist unglaublich.

16-Jährige blutet bei Periode doppelt - Arzt stellt unfassbare Diagnose

Heute kann Lauren Cotter erleichtert auf diesen Tag zurückblicken. Denn die nun 34-jährige Australierin hat trotz dieser erschreckenden Diagnose mittlerweile ihren Traummann gefunden, wie die amerikanische Nachrichtenwebsite New York Post, die sich auf  PA Real Life beruft, berichtet. 2012 haben sie und ihr Partner Ben sogar geheiratet - und wenig später geschah sogar das Unglaubliche: Sie wurde schwanger. Im Juni 2014 kam ihre älteste Tochter Amelie mithilfe eines Kaiserschnitts zur Welt. Kurz darauf schenkte sie dem kleinen Harvey das Leben.

Jahre zuvor hatte das kaum ein Arzt für möglich gehalten. Denn auf einem Ultraschallbild machte ein Arzt eine Entdeckung: Lauren Cotter hat zwei Vaginas. Die sehr seltene Fehlbildung heißt in der Fachsprache „Uterus didelphys“. Gebärmutter und Vagina sind dabei zweimal ausgebildet, die Dopplungen, die durch eine Wand getrennt sind, sind aber jeweils nur halb so groß wie ein gesunder Uterus.

Frau mit Fehlbildung erlebt extreme Überraschung

Einige Monate nach der Diagnose entschied sich Cotter, die Trennwand per Laser entfernen zu lassen, um sich ein einigermaßen normales Liebesleben zu ermöglichen. Trotzdem warnten sie die Ärzte: Gesunde Kinder zu kriegen ist so kaum möglich, die Gefahr von Fehlbildungen oder sogar einer Totgeburt ist extrem hoch!

Doch Lauren Cotter und ihr Mann Ben wagen es trotzdem - und erleben nach der Geburt ihrer beiden ersten Kinder noch eine extreme Überraschung. Denn sie entschieden sich gegen weitere Kinder. Dafür ließ sie sich ein Implantat zur Empfängnisverhütung in den Uterus einpflanzen - eine Methode, die die US-Gesundheitsbehörde als über 99 Prozent effektiv einstuft.

Von wegen! Keine drei Wochen nach der OP war Cotter wieder schwanger - und nicht nur das: Sie brachte sogar Zwillinge zur Welt! Sie selbst konnte es kaum fassen: „Schock trifft es nicht einmal ansatzweise“, sagt sie gegenüber PA Real Life. „In den 17 Jahren, die Ben und ich zusammen sind, wurde ich immer nur dann schwanger, wenn es auch geplant war. Und jetzt sind wir hier - und haben Wunder-Zwillinge.“ 

Zu Fehlbildungen kam es auch bei mehreren Babys in einer deutschen Klinik. Den Neugeborenen fehlten eine Hand. Ärzte schlugen einer Mutter nun eine ungewöhnliche Lösung vor. Die Britin Sue Radford war auch mit 21 eigenen Kinder nicht ausgelastet - Sie ist mit Baby Nummer 22 schwanger. So sieht der Alltag der größten britischen Familie aus, wie extratipp.com* berichtet.

trk

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare