Beliebte Reality-Show

Love Island: Schock! Horror-Fund in Nähe von Traumvilla von RTL2

+
Eine Leiche erschüttert die neue Staffel von „Love Island“.

Krasser Vorfall auf Mallorca! Am Montag soll die neue Staffel von „Love Island“ starten, doch nun wurde eine Leiche in der Nähe der Villa gefunden.

Mallorca - In wenigen Tagen ist es soweit, dann startet die neue Staffel der britischen Version von „Love Island“ auf Mallorca. Die Produzenten der RTL2-Show haben sich dieses Mal vorgenommen, auf die Kritik der Zuschauer zu reagieren und auch intersexuelle und nicht-binäre Menschen teilnehmen zu lassen. Also Menschen, bei denen es zu einer Störung der Geschlechtsentwicklung kam oder Menschen, die sich weder männlich noch weiblich fühlen und sich nicht einordnen lassen. Doch dürfte dieses Thema gerade für niemanden bei „Love Island“ wichtig sein.

Leiche erschüttert „Love Island“

Wie unter anderem der Mirror berichtet, ereignete sich in der Nähe der „Love Island“-Villa ein Mord! Die spanische Polizei fand nämlich die Leiche einer 53-jährigen Frau. Den vermeintlichen Täter sollen die Beamten ebenfalls bereits festgenommen haben. Es soll sich dabei um den 16-jährigen Sohn des Opfers handeln.

Der Junge soll seine Mutter in ihrer Garage erwürgt haben, wie Mirror berichtet. Das Motiv ist noch unklar. Anschließend sei der Teenager mit seiner Freundin nach Belgien geflüchtet. So heiß war übrigens die letztjährige Kandidatin für „Love Island“ aus Frankfurt.

Teenager wegen Mordes und Betrug angeklagt

Da der 16-Jährige nach der Tat die Flüge nach Belgien mit der Kreditkarte einer Freundin seiner Mutter bezahlt hatte, wird er neben dem Mord an seiner Mutter auch wegen Betrug angeklagt.

Auswirkungen auf die neue Staffel des beliebten RTL2-Reality-Formats „Love Island“ sollen die Vorfälle nicht haben. Der Drehstart wird nicht verschoben und soll am 3. Juni plangemäß stattfinden. Deutsche Flirt-Liebhaber müssen sich jedoch noch ein wenig gedulden, bis die deutsche Staffel im Fernsehen ausgestrahlt wird. Dafür soll diese ganze vier Wochen im Fernsehen zu sehen sein.

So funktioniert „Love Island“ auf Mallorca

Bei „Love Island“ verbringen ausgewählte Singles einen traumhaften Sommer in einer luxuriösen Villa auf Mallorca. Die sogenannten „Islander“ sind dabei von ihrer Außenwelt isoliert und unter ständiger Beobachtung durch Videokameras. Um in der Villa bleiben zu dürfen, müssen die Kandidaten miteinander anbandeln und Dates erleben.

Bei der RTL2-Datingshow flirten die Kandidaten untereinander und feiern zusammen wilde Partys. Manch einer findet am Ende sogar seine große Liebe. Das letzte Paar muss am Ende sogar in einem Bett schlafen und darf sich über ein hohes Preisgeld freuen. Diese RTL2-Meldung sorgt für Entsetzen: Was Manja (45) bei „Hartz und Herzlich“ über den Fetisch ihres Freundes auspackt, schockiert zutiefst.

Gerade staunen die Leser über diese bunte Nachricht: Fitnessstudio: Frau macht Squats - Typ neben ihr macht es vor laufender Kamera, wie extratipp.com* berichtet.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare