Internet-Hit

Ikea (Möbelhaus): Klobürste nach Björn Höcke (AfD) benannt? Das gesamte Netz rätselt

Ikea soll eine Klobürste mit dem Namen „Höcke“ im Programm haben. Das Netz schlacht sich schlapp. Doch was steckt dahinter?

  • Im Internet kursiert ein Bild von Klobürsten von Ikea
  • Offenbar tragen sie den Namen „Höcke“
  • Übt der Möbelkonzern Kritik an der AfD?

München - „WC-Bürste/Halter Höcke“ steht auf dem Schild. Für 99 Cent soll der Artikel zu haben sein. Übt der schwedische Möbelkonzern hier etwa subtile Kritik an dem Thüringer AfD-Rechtsaußen Björn Höcke? Im Netz würde Ikea dafür jedenfalls eine Menge Zuspruch erfahren. Über den Internet-Hit berichtet *extratipp.com.

Ikea-Klobürste „Höcke“ sorgt für Lacher im Netz

In diversen sozialen Medien ging das Bild viral und erntete Tausende Likes. Viele Nutzer nahmen das Foto zum Anlass für Witze und Wortspiele. So schreibt ein User bei Facebook zu dem Bild „Ich dachte, die kostet 88 Cent.“ Eine Kommentatorin textete: „Nicht funktionstüchtig. Verteilt den braunen Sch**ß nur.“

Offenbar hat Ikea mit der Benennung der Klobürste einen Nerv getroffen. Der umstrittene Rechtspopulist Höcke zieht mit seinen Aussagen immer wieder Kritik auf sich. Er gehört in der AfD dem „Flügel“ an, einer Strömung, die innerhalb der Partei am rechten Rand verortet wird. Doch würde sich Ikea so subtil aber zugleich eindeutig politisch äußern?

Nutzer reagieren skeptisch auf Ikea-Klobürste „Höcke“

Auch das „Zentrum für politische Schönheit“ hatte das Bild der Ikea-Klobürste verbreitet und damit mehr als 13.000 Likes eingesammelt. Die Künstlergruppe hatte schon einmal mit einer Aktion zu Höcke auf sich aufmerksam gemacht, indem sie das Holocaust-Mahnmal vor dem Haus des AfD-Politikers nachbaute. Höcke hatte das echte Mahnmal zuvor als „Denkmal der Schande bezeichnet“.

Im Internet kursiert ein Bild einer Klobürste, die den Nachnamen des umstrittenen AfD-Politikers Björn Höcke trägt.

In den Kommentaren unter dem Post zur Klobürste zeigen sich etliche Facebook-Nutzer skeptisch. „Das ist nicht die Ikea-Typo, der linke Rand ist unscharf und der Preis ist komisch“, schreibt ein User. Ein anderer kennt sich im Sortiment anscheinend genau aus: „Dieser Artikel heißt bei Ikea ,Bolmen‘, und diesen gibt es nur in schwarz und weiß.“

Ikea-Klobürste auch mit Namen eines anderen Politikers

Und tatsächlich liegen die Kommentatoren richtig. Das Bild ist ein Fake. Eine Montage desselben Fotos entstand bereits 2017. Damals bekam die Klobürste den Namen „Farage“, berichtet die Berliner Morgenpost. Offenbar waren dort Brexit-Gegner am Werk und hatten den Namen des britischen Politikers Nigel Farage auf das Schild gesetzt. Er hatte sich für den Austritt Großbritanniens aus der EU eingesetzt.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Bernd von Jutrczenka, Peter Gercke (beide dpa / Fotomontage)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare