Oweia!

"Frauentausch":-Schock! Streicht RTL2 beliebte Sendung? Hinweis aufgetaucht

+
„Frauentausch“ ist für viele Zuschauer Kult. Will RTL2 das Format absetzen?

Schock für Fans von „Frauentausch“ auf RTL2: Streicht der Sender die beliebte Sendung? Jetzt ist ein Hinweis aufgetaucht.

Update vom 12. Juni: „Hartz und Herzlich“ auf RTL2 fesselt die Zuschauer. Doch was eine Arbeitslose in der Sozial-Doku nun für einen perversen Fetisch ihres Nachbarn erzählt, schockiert zutiefst.

Berlin - Schock für Fans der Sendung "Frauentausch"! Streicht RTL2 die beliebte Sendung aus dem Programm? Jetzt ist ein Hinweis aufgetaucht.

“Frauentausch“ auf RTL2 für viele Deutsche Kult

„Frauentausch“ ist für viele Deutsche Kult. Bereits seit 2003 läuft die Doku-Soap bei RTL2. Mehr als 500 Folgen kamen zusammen, ein Ende ist nicht in Sicht. Die Sendung, die jeden Donnerstag um 21.15 Uhr läuft, verfolgt ein recht einfaches Konzept: Zwei Frauen tauschen Haushalt und Familie miteinander. Heißt: Die eine zieht bei der Familie der anderen ein und umgekehrt. Dass dabei Ärger programmiert ist, ist klar. Um der 90-minütigen Unterhaltungsshow den nötigen Pfiff zu geben, bemüht sich RTL2 darum, die Tausch-Familien meist so unterschiedlich wie möglich auszusuchen. Beispiel gefällig? Eine strenggläubige Frau wechselt mit einer, die mit Gott und Kirche nichts am Hut hat - fertig ist die Sendung.

Am Ende von “Frauentausch“ auf RTL2 gibt es die Aussprache

„Bio ist für mich Abfall“ - Nadine.

Ganz wichtig am Anfang jeder Sendung: Die Videobotschaft! Dabei gibt eine Mutter der anderen bei „Frauentausch“ möglichst gute Ratschläge mit auf den Weg. Oftmals sagt sie ihr auch ganz unverblümt, wovon sie gefälligst die Finger zu lassen hat. Dass das in der Regel schiefgeht, ist klar. Der Tausch der Frauen dauert zehn Tage. Dabei hat sich RTL2 noch einige Gemeinheiten einfallen lassen, etwa dass der weibliche Gast Regeln einführen darf, die die Familie der anderen befolgen muss. Der Showdown folgt am Schluss: Die „Frauentausch“-Mütter treffen sich, um sich mächtig anzukeifen und gegenseitig die Schuld in die Schuhe zu schieben. Kaum kommen sie in ihr gewohntes Zuhause, ist die Welt wieder heil und alle haben sich lieb.

“Frauentausch“ auf RTL2 nach wie vor sehr beliebt

Das Format erfreut sich in Deutschland nach wie vor großer Beliebtheit. Für viele Fans ist „Frauentausch“ auf RTL2 Kult. Es wird sich zum gemeinsamen Schauen, Kopfschütteln und auch Lästern verabredet. Jetzt aber könnte Gefahr für die eingeschworene Gemeinde drohen: Es ist ein Hinweis aufgetaucht, dass der Sender das Format streichen könnte. Was hat es damit auf sich?

"Frauentausch"-Schock! Streicht RTL2 beliebte Sendung? Hinweis gefunden

Dem queeren Berliner Stadtmagazin „blu“ hat Travestie-Ikonie Nina Queer (bürgerlich Daniel Wegscheider) ein Interview gegeben. Darin erzählt der Musiker und DJ über seine künftigen Projekte - und spricht auch über eine „Frauentausch“-Folge. Denn nach zwölf Jahren taucht Nina Queer wieder bei dem Format auf. Der Künstler wörtlich: „Es wird keine Folge im herkömmlichen Sinn. Diesmal sind wir vier Hausfrauen, die allesamt große Quotenbringer in vergangenen Shows waren, und haben eine gemeinsame Aufgabe zu lösen.“ Bedeutet das, dass RTL2 die Kult-Sendung, wie Fans sie bisher kennen, streichen könnte? Nein, keine Panik. Es handelt sich lediglich um eine Special-Ausgabe. 

Spezial-Folge von “Frauentausch“ auf RTL2

Unvergessen: Heißsporn Andreas ist anderer Meinung als die Tauschmutter.

Nina Queer weiter: „Unter dem Namen ‚Frauentausch Avengers‘ helfen wir Menschen, indem wir Lebensprobleme für sie lösen.“ Doch „Frauentausch“ wäre nicht „Frauentausch“, wenn es nicht auch hier ordentlich knarzen würde im Gebälk. Denn: „Nicht außer Acht zu lassen sind jedoch unsere herrlichen Zickereien untereinander. Eine Woche eingesperrt in ein kleines Wohnmobil mit drei bekloppten Weibern? Na, da könnt ihr euch ja vorstellen, dass es nicht lange gedauert hat, bevor ich völlig ausgerastet bin.“

„Armes Deutschland“ läuft auf RTL2 und ist eine der beliebtesten Sendungen des Senders. Nun stellt ein neues Format alles auf den Kopf, wie extratipp.com* berichtet.

Weitere brandheiße News bei extratipp.com

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare