Frankfurt (Hessen)

Illegales Autorennen - Polizei geschockt bei Blick auf Fahrersitz 

+
Als die Polizisten in Frankfurt ein illegales Autorennen stoppten und auf den Fahrersitz blickten, waren sie sprachlos und schockiert.

Als die Polizisten in Frankfurt ein illegales Autorennen stoppten und auf den Fahrersitz blickten, waren sie sprachlos und schockiert.

Frankfurt - Am Wochenende um den 06. April hat die Polizei Frankfurt ein illegales Autorennen gestoppt und somit womöglich Schlimmeres verhindert. Als die Beamten auf den Fahrersitz blickten, waren sie wohl überrascht und schockiert zugleich, wie extratipp.com* berichtet.

Frankfurt: Illegales Autorennen - Polizei sprachlos beim Blick auf Fahrersitz

In der Nacht vom 06. auf den 07. April bemerkten Beamte der Kontrolleinheit Autoposer, Raser und Tuner, kurz KART, gegen 1 Uhr zwei auffällige schwarze Mercedes: Ein Mercedes C 220 CDI und ein Mercedes E 350 CDI. Die beiden Autos standen an einer Ampel in der Hanauer Landstraße auf der Höhe der Honsellstraße. Die Insassen unterhielten sich bei geöffneten Seitenscheiben. Als die Ampel auf grün umschaltete, war für die Polizisten klar, dass es die beiden Autos zu stoppen gilt. Das Unheil drohte seinen Lauf zu nehmen. 

Frankfurt: Illegales Autorennen - Ampel wird grün, dann wird es gefährlich

Unmittlebar nachdem die Ampel auf grün umschaltete, gaben die beiden Mercedes Gas. In „Fast and the Furious“-Manier bretterten sie durch die Frankfurter Nacht. Dabei brachten sie nicht nur sich, sondern insbesondere auch andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr. Die beiden Mercedes überholten fortlaufend andere Fahrzeuge, erschreckenderweise wichen sie dabei zum Teil auf die Frankfurter Straßenbahnschienen aus. Bei erlaubten 50 km/h auf der Höhe der Schwedler Straße in Frankfurt, waren beide Fahrer mir über 90 km/h unterwegs. Doch damit nicht genug. Das illegale Autorennen sollte sich noch weitaus gefährlicher gestalten.

Frankfurt: Illegales Autorennen findet Fortsetzung

An der nächsten roten Ampel sollte das gefährliche Eingreifen in den Straßenverkehr allerdings bei Weitem nicht beendet sein. Als auch diese Ampel grün wurde, gaben die zwei Mercedes-Fahrer erneut heftig Gas. Diesmal beschleunigten sie sogar auf 125 km/h - und waren so insgesamt 75 km/h zu schnell unterwegs. Den Frankfurter Polizisten gelang es schließlich, die Mercedes-Fahrer auf Höhe der Daimlerstraße in Frankfurt zu stoppen. Was sie dann auf dem Fahrersitz bemerkten, erschüttert zutiefst.

Illegales Autorennen - Polizei sprachlos beim Blick auf Fahrersitz

Am Steuer der beiden Mercedes saßen eine 20-jährige Frau sowie ein 18-Jähriger. Die jungen Erwachsenen waren sich der Gefahr, der sie sich selbst und anderen aussetzten, offenbar nicht bewusst. Die Polizei Frankfurt stellten sowohl die Führerscheine als auch die Fahrzeuge sicher. Zudem leiteten sie Ermittlungen wegen des Verdachts des illegalen Autorennens ein. Diese dauern im Moment noch an. 

Wieder eine krasse KART-Kontrolle: Frankfurt: Polizei stoppt grünen Lamborghini in der City - weil Fahrerin DIESEN Fehler gemacht hat, wie extratipp.com* berichtet.

Andreas Schmid

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktion-Netzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare