High am Boden

Flugzeug muss wegen Passagier notlanden - Video zeigt, was er getan hat

+
Üble Szenen haben sich in einem Flugzeug in den USA abgespielt.

Eine Notlandung löste der Joint eines Passagiers aus. Seinen Fehler sieht der Mann nicht ein und wird handgreiflich - während er weiter raucht. 

Denver - Es hätte ein ganz gewöhnlicher Inlandsflug in den USA werden können. Doch nach einer Stunde Flugzeit kam Unruhe am Himmel auf. Der American-Airlines-Flieger war auf dem Weg von Phoenix nach Minneapolis, als sich plötzlich der Pilot durch die Lautsprecher meldete. Er sagte, sie müssten in Denver notlanden, weil "hinten ein Sicherheitsproblem" bestehe. Auf einmal begannen die Gäste zu tuscheln. Was war das Sicherheitsproblem? Und würde man tatsächlich notlanden müssen? 

Schon nach kurzer Zeit entstanden die ersten Gerüchte in der Maschine. Angeblich erzählte jemand im hinteren Teil der Kabine herum, er hätte Kokain genommen. Plötzlich rennt ein Mann mit Dread-Locks, der auch im Video zu sehen ist in den hinteren Teil des Flugzeugs und sperrt sich in der Toilette ein. 

Flugzeug landet Not wegen Joint an Bord

Passagiere erzählten der Seite TMZ, dass die Flugbegleiter besorgt erschienen. Die Crew versuchte vergeblich den Mann dazu zu bewegen aus der Toilettenkabine heraus zu kommen. Laut den Aussagen der Fluggäste kam der ängstliche Mann nach zehn Minuten von der Toilette zurück. Als er seinen Sitzplatz wieder erreichte waren nur noch fünf Minuten bis zur Landung übrig. 

Als das Flugzeug in Denver notlandete, gingen sofort Polizisten und Rettungssanitäter an Bord. Ab diesem Zeitpunkt ist das Geschehen in dem Video zu sehen, das im Netz auftauchte und bei TMZ zu sehen ist:

In den vorderen Reihen wankte ein Mann mit langen blonden Dread-Locks und einer Kappe an seinem Platz stehend hin und her. Eine Stewardess redet scheinbar auf ihn ein. Die anderen Passagiere beäugen die Situation skeptisch. Dann steckt sich der Mann ein weißes Röhrchen in den Mund. Zunächst könnte man glaube, er möchte sich im Flugzeug eine Zigarette anstecken. Doch dann wird klar, dass der Herr mit einem Joint hantiert. Wie selbstverständlich zückt der verwirrte Gast ein Feuerzeug und zündet sich den Joint im Mund an. Der Fluggast neben ihm, der mittlerweile im Gang steht, versucht einzugreifen: Er schnappt nach dem Glimmstängel des Rauchenden. Doch der wehrt sich und hält sein Suchtmittel in Richtung Fenster.

Notlandung: Raucher schlägt anderen Fluggast bei Evakuierung 

Mittlerweile hatte auch der Pilot den Ernst der Lage erkannt und forderte die Passagiere in der ersten 13 Reihen auf, das Flugzeug zu verlassen. So sollte es leichter für die Einsatzkräfte werden, den Störenfried aus der Maschine zu entfernen. Nach und nach stehen die Fluggäste aus ihren Sitzen auf und ziehen ihre Taschen aus den Gepäckfächern. Einer der Aussteigenden scheint den Mann mit dem Joint im Vorbeigehen anzusprechen. Der verpasst ihm prompt einen Faustschlag ehe er beide Mittelfinger in die Höhe reckt.

Nachdem er sich einen Joint in der Kabine ansteckte, musste dieser Mann aus dem Flugzeug entfernt werden.

Nachdem mehr Platz um den aggressiven Mann war, gelang es der Polizei und den Rettungssanitätern dem Mann Handschellen anzulegen, wie ein weiterer Clip zeigt. Die Beamten setzen den Randalierer außer Gefecht und legten ihn auf eine Bahre am Flughafen. Sofort begann der Mann wieder laut zu schreien, die Handschellen würden ihm wehtun."Zieh sie aus, es tut weh. Ich werde dich verdammt noch mal töten!" drohte der Passagier den Polizisten.

Fluggast bekommt Handschellen - Video zeigt dramatische Situation

Ganze zwei Stunden später konnte das Flugzeug erst wieder abheben. Erleichtert setzten die übrigen Passagiere so den American Airlines Flug 2408 nach Minneapolis fort. Die Polizei teilte TMZ mit, dass es sich bei dem umnachteten Passagier um ein medizinisches Problem gehandelt hätte. So kam er nach den Ausschreitungen auch in ein Krankenhaus.

Die übrigen Fluggäste sowie die Crew und die Einsatzkräfte wurden glücklicherweise nicht verletzt. Demnach hatte der Schlag des Rauchers sein Ziel verfehlt. Des Weiteren teilte die Polizei Denver dem Portal mit, dass der Mann weder verhaftet noch angeklagt worden sei. Wie es ihm gesundheitlich geht, ist noch unklar.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare