Unglaubliche Entdeckung

Flughafen-Zoll kontrolliert Afrikaner - Schock-Fund!

+
Diesen Fund hat die Polizei am Flughafen Frankfurt gemacht.

Dumm gelaufen: Ein Afrikaner wurde am Flughafen Frankfurt von Zollbeamten kontrolliert - Sein unfassbarer Schmuggelversuch scheiterte somit. 

Frankfurt - Am 25. März wurden am Frankfurter Flughafen drei Koffer eines Senegalesen kontrolliert. Der Inhalt der Koffer sorgte für Entsetzen bei den Zollbeamten. Über den unglaublichen Vorfall berichtet extratipp.com*.

Flughafen-Zoll Frankfurt kontrolliert Afrikaner - Schock-Fund!

Der Senegalese benutzte nach seiner Ankunft am Flughafen den grünen Ausgang. Dieser ist für anmeldefreie, sprich nicht steuerpflichtige, Waren vorgesehen. Die Zollbediensteten am Flughafen Frankfurt führten eine Röntgenkontrolle der drei Koffer durch - was sie dabei feststellen mussten, ist unglaublich. 

Zoll-Kontrolle am Frankfurter Flughafen - unfassbare Entdeckung in Koffern

Die durchgeführte Röntgenkontrolle legte den Verdacht nahe, in den Koffern des Mannes befänden sich ausschließlich Zigaretten. Nach Öffnen der Gepäckstücke hatten die Beamten Gewissheit. Der Senegalese hatte keine persönlichen Gegenstände dabei und tatsächlich nur Zigaretten in den Koffern - die Menge der geschmuggelten Glimmstängel schockiert.

In den Koffern des Mannes wurde eine unglaubliche Menge an geschmuggelten Zigaretten gefunden.

Zoll am Frankfurter Flughafen schnappt gewerblichen Schmuggler

Insgesamt konnten mehrere Zehntausend Zigaretten sichergestellt werden: „Die Auszählung ergab eine Menge von insgesamt 45.000 Zigaretten der Marke Marlboro. Gegen den mutmaßlich gewerblichen Schmuggler wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet und die Zigaretten als Beweismittel sichergestellt", berichtet eine Pressesprecherin beim Hauptzollamt Frankfurt am Main. Der verhinderte Steuerschaden belaufe sich auf unglaubliche 14.884,63 Euro.

Brandheiße News immer sofort auf extratipp.com*:

as

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktion-Netzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare