Abi zu leicht?

Einser-Abiturienten: Ist das der wahre Grund, warum die Zahl plötzlich so zunimmt?

+
Ist das Abitur in Deutschland zu leicht?

Die Zahl der Einser-Abiturienten wächst weiter. Werden die Gymnasiasten immer schlauer? Sind die Abiprüfungen zu leicht? Oder steckt etwas anderes dahinter?

Es gibt immer mehr Einser-Abiturienten in Deutschland. So schön das für die Schüler ist - so seltsam ist es doch. In 15 von 16 Bundesländern ist die Zahl der Einser-Abiturienten in den letzten zehn Jahren angestiegen. Einzig in einem Bundesland gibt es weniger Abiturienten mit Einser-Schnitt als noch 2008. Doch was ist der Grund für diesen Anstieg?

Deutlich mehr Einser-Abiturienten als vor zehn Jahren

Vergleicht man die Zahl der Einser-Abiturienten in den verschiedenen Bundesländern miteinander, wird eines klar: Immer mehr Schüler in immer mehr Bundesländern machen ein besseres Abitur als noch vor zehn Jahren. So das Ergebnis einer Umfrage der „Rheinischen Post“. 2008 war es noch jeder fünfte Abiturient, der sich über einen Abiturdurchschnitt von mindestens 1,9 freuen durfte. 2018 war es schon mehr als jeder vierte Schulabgänger, der mit Bestnoten glänzte (Schleswig-Holstein konnte nur Zahlen aus 2017 vorlegen). Rechnet man das auf ganz Deutschland hoch, ergibt sich ein Anstieg um 5,6 Prozent, also von 20,2 auf 25,8 Prozent.

Einser-Abiturienten: Rückgang nur in einem Bundesland

Der Umfrage zufolge ist Schleswig-Holstein das Bundesland, in dem es die wenigsten Einser-Abiturienten gibt. Während es im Norden 2008 nur 14,9 Prozent der Schüler gelang, mit 1,9 oder besser abzuschließen, waren es 2017 schon 17,3 Prozent. Baden-Württemberg - das einzige Bundesland, in dem es weniger Einser-Abiturienten gibt als noch vor zehn Jahren - landet in der Umfrage auf Platz 13. Dort hatten 2008 25,6 Prozent der Abiturienten einen Notendurchschnitt von 1,9 oder besser. 2018 waren es nur 24 Prozent. Ein zwar leichter Rückgang, aber dennoch ein Rückgang.

Hier gibt es die meisten Einser-Abiturienten

Die meisten Einser-Abiturienten gibt es laut RP Online aber in Thüringen: 37,9 Prozent der Schüler beendeten dort 2018 mit einem Notendurchschnitt von 1,9 oder besser - also jeder dritte Schüler! 2008 waren es noch 30,5 Prozent. In Sachsen und Bayern stieg die Anzahl der Einser-Abiturienten im Vergleich zu 2008 ebenfalls drastisch an: In Sachsen gelang es 34,6 Prozent (2008: 22,4 Prozent), in Bayern 31,5 Prozent (2008: 24 Prozent) der Schüler ein Einser-Abitur. 

Ob das den bayerischen Abiturienten auch in diesem Jahr gelang? Dort gab es nach den Abiturprüfungen in Mathe Proteste, weil die Schüler die Aufgaben zu schwer fanden. Wie extratipp.com* berichtet, machte YouTube-Star Bibi auch ohne Einser-Abi Karriere.

Warum gibt es so viele Einser-Abiturienten? Die mögliche Antwort

Aber warum gibt es denn nun so viele Einser-Abiturienten in Deutschland? Für Ilka Hoffmann, Vorstandsmitglied der Lehrergewerkschaft GEW hat das nichts mit einem Qualitätsverlust des Abiturs zu tun. Sie erklärt die hohe Zahl der Einser-Abiturienten im Interview mit der „Rheinischen Post“ damit, dass die Schüler heute zielstrebiger seien als noch vor ein paar Jahren: „Dass die Schule einfacher wird und die Schüler fauler werden, erzählt man sich bereits seit 2000 Jahren.“ Hoffmann machte im Jahr 1981 Abi und findet nicht, dass es damals schwerer gewesen sei: „Wir hatten sogar mehr Freiräume.“

Haben Sie auch Abitur gemacht? Dann testen Sie doch Ihr Wissen mit diesen fiesen Abi-Fragen von extratipp.com*.

Ist „Noteninflation“ Grund für steigende Zahl der Einser-Abiturienten?

„Noteninflation“ nennt es hingegen der Sprecher des Deutschen Hochschulverbands (DHV) Matthias Jaroch im Gespräch mit der „Rheinischen Post“: „Qualität muss Vorrang vor Qualität haben.“ Der DHV sehe die zunehmende Zahl an Einser-Abiturienten mit Sorge. So beklagt er beispielsweise bei Studienanfängern mangelnde Grundkenntnisse in Mathematik.

Was nun wirklich hinter der steigenden Zahl an Einser-Abiturienten steckt, lässt sich nicht zweifelsfrei klären. Auffällig ist aber, dass es große Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern gibt. Dass beim Abitur nicht immer alles glattläuft, zeigen diese Abi-Pannen auf extratipp.com*.

she

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare