„Car-Friday“ in Bochum

Bochum: Polizei hält lauten VW Golf GTI an - Schock bei Blick unter Wagen

+
Was Beamte unter einem VW Golf GTI gesehen haben, ist wirklich unfassbar.

Polizeikontrolle in Bochum: Was Beamte unter einem VW Golf GTI sahen, sorgte für Fassungslosigkeit!

Bochum - Polizeibeamte haben in Bochum am Freitag einen VW Golf GTI aus dem Verkehr gezogen. Was der Fahrer mit dem Auspuffrohr gemacht hat, verblüffte sogar erfahrene Beamte. Über den Vorfall aus der Tuningszene berichtet extratipp.com*.

VW Golf GTI in Bochum: Lauter Wagen bringt sofort Verdacht auf

Am Karfreitag fand der „Car Friday“ in Bochum statt. Die Polizei führte große Kontrollen an der Autobahnabfahrt „Dückerweg“ durch und stellte dabei so einige Vergehen fest. Insgesamt wurdenca. 2.500 Autos aus dem Bereich der Tuningszene gezählt und 222 davon intensiv überprüft. 52 Fahrzeuge hatten Mängel, zwölf Fahrer durften nicht mehr weiterfahren. Wie die Polizei in Bochum mitteilt, winkten die Beamten gleich zu Beginn der Verkehrskontrolle einen VW Golf GTI aus dem Verkehr. Der Grund: Das dumpfe Motorgeräusch sei sogar für ein getuntes Auto mehr als ungewöhnlich gewesen!

Polizei zieht VW Golf GTI aus Verkehr - Beamte fassungslos 

Bei einem Blick unter den Wagen mussten die Polizisten schockiert feststellen, dass der junge Fahrer das Auspuffrohr durchtrennt hatte! Der Mann aus dem Kreis Recklinghausen fuhr mit den herunterhängenden Rohrteilen über die Autobahn, was die Polizei als „fast unglaublich und lebensgefährlich“ beurteilt. Auch nach der umfangreichen Anzeigenaufnahme durfte der VW-Golf-GTI-Fahrer seine Heimreise noch nicht antreten: Der Hobbyschrauber musste die Teile mit einer Muffe und einer Schelle vor Ort wieder zusammenbasteln. 

Tuning an einem VW Golf GTI: Hauptsache laut!

„Car Friday“ in Bochum: Irrer Motorradfahrer gefährdet nicht nur sich selbst

Neben dem getunten VW Golf GTI wurde die Bochumer Polizei auch auf einen 21-Jährigen aufmerksam, der mit seinem Motorrad viel zu schnell über den Nordhauenring cruiste. Mit 180 km/h raste der Mann durch eine 60er-Zone und schwenkte dabei von der linken auf die rechte Spur. „Rücksichtslos, grob verkehrswidrig und unter Außerachtlassung jeglicher Verkehrsregeln, versuchte der Kradfahrer, eine maximale Geschwindigkeit zu erreichen“, so die Polizei in Bochum. Schließlich konnten die Beamten den jungen Mann stoppen und ihm Motorrad sowie Führerschein vorerst abnehmen.

Zivilfahnder der Polizei haben einen VW Golf in der Nähe von Offenbach aus dem Verkehr gezogen. Im Wagen fanden die Fahnder 95 Gründe für eine Verhaftung. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Weitere brandheiße News bei extratipp.com*

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare