Horror am Sonntag

Berlin: Blutbad vor Döner-Imbiss! 20-Jähriger dreht mit Messer durch

+
Heftig: In Berlin hackt ein 20-Jähriger auf einen 41-Jährigen mit einem Dönermesser ein!

In Berlin gab es vor einer Dönerbude ein schlimmes Blutbad - ein 20-Jähriger hacke auf einen Kunden mit einem Dönermesser ein!

  • In Berlin-Reinickendorf ist ein Streit vor einer Imbissbude eskaliert
  • Ein 20-Jähriger griff zu einem Dönermesser und hackte auf einen 40-jährigen Kunden ein
  • Das Blutbad in Reinickendorf gibt der Polizei noch Rätsel auf

Berlin - Leute, die am vergangenen Sonntag einfach ihren Döner in der Berliner Sonne genießen wollten, wurden Zeugen eines grausamen Blutbads. Am Ende des Tages gab es zwei Festnahmen in der Dönerbude. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Blutbad vor Berliner Dönerbude: 20-Jähriger sticht mit Dönermesser auf 41-Jähriger ein

Die brutale Auseinandersetzung fand am Sonntagnachmittag in einer Dönerbude in der Ollenhauserstraße in Reinickendorf statt. Aus bislang unbekannten Gründen gerieten mehrere Männer in einen heftigen Streit, der schnell eskalierte. Ersten Ermittlungen zufolge zückte ein 20-Jähriger im Zuge der Auseinandersetzung ein Dönermesser. Mit dem Messer hackte er mehrmals von hinten auf einen anderen Kunden (41) ein. Der 41-Jährige rettete sich mit schweren Verletzungen auf die Straße - schockierte Passanten, die das Gemetzel beobachtet hatten, alarmierten sofort die Berliner Polizei. 

Imbiss-Horror in Berlin: Zwei Festnahmen nach Dönermesser-Attacke auf 40-Jährigen

Die Einsatzkräfte trafen kurz später an der Dönerbude ein und fanden ein Blutbad vor. Im Imbiss nahmen die Berliner Beamten den 20-Jährigen und einen 28-Jährigen fest, der auch in die brutale Schlägerei verwickelt gewesen sein soll. Der 41-jährige Mann erlitt durch die Dönermesser-Attacke schwere Schnittverletzungen am Kopf und am Handgelenk, wie die Polizei in Berlin mitteilt. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus in Berlin gebracht. Wieso die Männer in Streit gerieten, ist bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern noch an.

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare