Fernsehen

Bauer sucht Frau (RTL): Alle Informationen zur Serie, Bauern, Produktion und Skandalen

+
Bauer sucht Frau RTL Alle Informationen Staffel Serie Bauern Kandidaten Produktion Skandale

Bauer sucht Frau bei RTL: Alle Informationen zur Staffel, Serie, Bauern, Produktion und den Skandalen.

Hannover - Tiefe Gefühle und glückliche Paare: Das ist das Ziel der einsamen Landwirte, die sich bei der RTL-Sendung „Bauer sucht Frau“ auf die Suche nach der großen Liebe machen. Die Ausstrahlung einer Staffel dauert in der Regel knapp 1,5 Monate. In dieser Zeit zieht es jeden Montag um 20.15 Uhr abends bauerbegeisterte Zuschauer vor die Fernsehgeräte. Hier die wichtigsten Fakten zu „Bauer sucht Frau“:

  • Seit 2005 begleitet Moderatorin Inka Bause einsame Bauern bei der Partnersuche
  • „Bauer sucht Frau“ gibt es mittlerweile nicht mehr nur in Deutschland
  • Nach 15 Jahren kann die RTL-Show auf unzählige Paare, Hochzeiten und Babys zurückblicken
  • Immer mal wieder kommt es bei „Bauer sucht Frau“ auch zu Skandalen

Gibt es „Bauer sucht Frau“ nur in Deutschland?

Aber gibt es „Bauer sucht Frau“ nur in Deutschland? Nein. Einsame Landwirte mit dem Wunsch nach einer Partnerin gibt es längst nicht mehr nur im deutschen Fernsehen. Die RTL-Kuppelshow basiert sogar auf einem ausländischen Format - dem britischen „Farmer Wants a Wife“, das im Jahr 2001 zum ersten Mal in Großbritannien über die Bildschirme flimmerte. 

„Bauer sucht Frau“: RTL kopierte Format aus Großbritannien

Premiere hatte „Bauer sucht Frau“ übrigens im Jahr 2005. Nach und nach folgten immer mehr Länder der RTL-Kuppelshow. In Schweden existiert dasselbe Format seit 2006 - nur heißt es dort anstatt „Bauer sucht Frau“ „Bonde söker fru“. Seit 2007 gehen auch afrikanische Single-Landwirte in der Serie „Boer soek ’n Vrou“ auf Liebessuche. Mit „Rolnik szuka żony“ schloss sich Polen als bisher 15. Land den bäuerlichen Kuppelshows an.

Wie kann man sich bei „Bauer sucht Frau“ bewerben?

Ein ländliches Leben auf dem Bauernhof klingt für viele Frauen verlockend. Aber wie können sich Interessierte bewerben - und die Landwirte bei RTL auf ihren Hof begleiten? 

Mehrere Monate vor jedem Staffelbeginn werden die „Bauer sucht Frau“-Landwirte aufRTL in einer Pilotsendung vorgestellt. Die Bewerber – normalerweise Frauen – können ihnen ab diesem Zeitpunkt persönliche Briefe schreiben. Aus den eingegangenen Nachrichten wählen die Landwirte eine oder zwei Frauen aus, die sie zum näheren Kennenlernen auf das Scheunenfest einladen. 

„Bauer sucht Frau“: Frauen können Landwirten Briefe schreiben 

Nun haben die Bauern die Qual der Wahl: Jetzt müssen sich die „Bauer sucht Frau“-Kandidaten für eine oder beide Frauen entscheiden, die sie für eine Woche auf ihren Hof einladen. Die angehenden Bäuerinnen beweisen sich dort im Stall und auf dem Feld - und versuchen gleichzeitig, das Herz der ledigen RTL-Landwirte zu erobern. 

Ist die Hofwoche vorbei, gehen die Paare wieder getrennte Wege. Richtig spannend wird es dann nochmal im großen Finale: Hier erfahren die Zuschauer, bei welchen „Bauer sucht Frau“-Kandidaten es ein Happy End gab. Wer hat sich tatsächlich verliebt, wohnt schon zusammen oder plant gar eine Hochzeit?

Woher kommen die Landwirte von „Bauer sucht Frau“?

Aber woher kommen die ganzen Landwirte von „Bauer sucht Frau“? Generell dürfen sich bei RTL Single-Bauern aus ganz Deutschland melden, die selbstständig einen eigenen Hof bewirtschaften. 

Trotzdem stammt die größte Anzahl der „Bauer sucht Frau“-Bewerber nach wie vor aus Westdeutschland. Aus einem einfachen Grund: In den ostdeutschen Bundesländern werden meist landwirtschaftlichen GmbHs oder Agrargenossenschaften betrieben. Landwirte mit eigenem Bauernhof gibt es dort kaum. 

Suchen nur Männer bei „Bauer sucht Frau“ eine Partnerin?

Dürfen sich bei „Bauer sucht Frau“ nur männliche Landwirte bewerben? RTL geht mit der Zeit. Deshalb suchte im Jahr 2009, der fünften Staffel, zum allerersten Mal eine Bäuerin nach dem passenden Partner. In der siebten Staffel 2011 war bei „Bauer sucht Frau“ erstmals ein homosexueller Landwirt mit dabei. Auch die neunte Staffel 2013 überraschte mit einer Premiere: Dort bewarb sich Bäuerin Lena - ihr Ziel: eine Frau fürs Leben zu finden.

Wo wird „Bauer sucht Frau“ gedreht?

Viele „Bauer sucht Frau“-Fans fragen sich, wo ihre Lieblingsserie entsteht. Die Dreharbeiten zur Hofwoche finden auf den jeweiligen Bauernhöfen der Landwirte statt. Doch jedeRTL-Staffel beginnt bekanntlich mit dem Scheunenfest. An welchem Ort dieses stattfindet, dazu gibt RTL auf seiner Homepage keine Auskunft. Doch laut Wikipedia veranstaltet „Bauer sucht Frau“ das große Kennenlernen auf dem Rittergut Remeringhausen, in der Nähe von Hannover.

Wie viele Paare haben sich bei „Bauer sucht Frau“ verliebt?

Aber hat sich „Bauer sucht Frau“ für die Landwirte überhaupt rentiert? Wie viele Paare haben sich vor den Traualtar gewagt? Glaubt man RTL, dann schon. Laut dem Fernsehsender haben sich seit 2005 mehr als 25 Liebespaare gefunden, mehr als 30 von ihnen haben ihre große Zuneigung bereits vor dem Traualtar besiegelt. 

Und auch die perfekte Krönung der Liebe - Kinder - kann RTL bei „Bauer sucht Frau“ vorweisen. Angeblich rund 20 Mal gab es bei den ehemaligen einsamen RTL-Landwirten bereits Nachwuchs.

Erst im August 2019 haben der bayerische Bauer Stephan und Friseurmeisterin Stefanie geheiratet. Landwirt Uwe und seine Iris Abel traten 2014 vor den Traualtar. Fan-Lieblinge Josef und  Narumol sind seit 2010 offiziell Mann und Frau. Die beiden sind mittlerweile sogar Eltern einer 6-jährigen Tochter.

Gab es Skandale bei „Bauer sucht Frau“? 

Trotz seiner großen Beliebtheit: Immer mal wieder wurde „Bauer sucht Frau“ in den letzten 15 Jahren von Skandalen erschüttert. So wurde beispielsweise Ende Dezember 2009 - nach der fünften Staffel - bekannt, dass ein angeblicher Holzbauer in Wirklichkeit nur ein Forstfachmann war.

„Seinen“ Hof habe der Mann von einem Freund gemietet. Auch bei einem RTL-Getreidebauern bei „Bauer sucht Frau“ zeigten sich einige Ungereimtheiten. Er habe sich nur wegen einer Wette bei „Bauer sucht Frau“ beworben, außerdem war er zu diesem Zeitpunkt angeblich noch in festen Händen. 

Wer moderiert „Bauer sucht Frau“? 

Wer moderiert die Sendung? Die blonde und quirlige Inka Bause (51) begleitet bereits seit der ersten RTL-Staffel die Single-Landwirte auf ihrem Weg zum Liebesglück. Vielen hat die Moderatorin schon zu ihrer großen Liebe gebracht. 

Wo und wann läuft das Finale von „Bauer sucht Frau“?

Wer jetzt neugierig geworden ist, will natürlich wissen, wann das Finale der 15. Staffel gezeigt wird. Am 2. Dezember 2019 findet die RTL-Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ in diesem Jahr ihr Ende. Parallel zur TV-Ausstrahlung seit dem 14. Oktober 2019, zeigt RTL die Show auch im Livestream bei TVNOW. 

Auch auf Facebook informiert „Bauer sucht Frau“ seine Fans über Neuigkeiten aus der aktuellen Staffel.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare