Mutter mit Bitte

Baby-Drama! Baby bekommt auf Taufe Kuss - kurz darauf liegt es im Sterben

+
Neugeborenes kämpft um sein Leben - weil er davor Küsschen bekommen hat.

Ein neugeborener Junge wird auf einer Taufe von Verwandten geküsst - doch kurz später müssen die Eltern um sein Leben bangen!

  • Ein Baby kriegt auf seiner Taufe viele Küsse von Verwandten und Freunden 
  • Die Mutter stellt wenig später etwas an seinem Auge fest
  • Der Junge kämpft um sein Leben und erblindet beinahe

Barnsley - „Bitte, bitte, bitte küsst keine Neugeborenen!“ schreibt Ashleigh White (21) auf ihrer Facebook-Seite. Eine Bitte, die für die meisten Menschen wie ein Witz klingen mag - für die junge Mutter aus England ist dies aber bitterer Ernst. Die 21-Jährige musste mehrere Monate um das Leben ihres kleinen Noahs bangen. Ihre Geschichte bewegt tausende Menschen und ist wirklich herzzerreißend.#

Baby Noah wird auf Taufe geküsst - und bezahlt damit fast mit seinem Leben

Noah war im vergangenen September gerade einmal vier Wochen alt, als seine Mutter ihn zu diversen Ärzten bringen musste. Der Grund: Die 21-Jährige machte sich große Sorgen um ihren Sohn, dessen rechtes Auge geschwollen und wässrig war. Erst dachten Ärzte noch, es handele sich um einen verstopften Tränenkanal bei dem kleinen Noah - doch als sich Bläschen bildeten, wurden die Bedenken von Mutter Ashleigh immer größer. Weitere Tests brachten die Horror-Diagnose: Noah hatte sich mit dem Herpes-Simplex-Virus Typ 1 infiziert. Der Herpes wird auch Todeskuss genannt und kann für Säuglinge sehr schnell gefährlich werden - und sogar mit dem Tod enden.

Die Ärzte im britischen Barnsley sagten der Mutter, Noah habe den Virus vermutlich bekommen, weil ein infizierter Erwachsener ihm ein Küsschen im Gesicht gegeben hatte. Für die Mutter war sofort klar: Nur fünf Tage vor den ersten Symptomen waren sie und Noah auf einer Taufe. Viele Familienmitglieder und Freunde hielten den frischgeborenen Jungen auf dem Arm und drückten ihm Bussis ins Gesicht. Noah kämpfte vom Tag der Diagnose an um sein Leben, verbrachte zweieinhalb Monate im Krankenhaus.

Mutter bangt um Leben ihres Säuglings: Zwei Operationen und monatelang im Krankenhaus

Dank des schnellen Handelns von Ashleigh White, konnten die Ärzte eine Ausbreitung des Herpes-Virus vom Augenlid auf das Gehirn oder andere Parts im Gesicht unterbinden. „Wir haben es bemerkt, bevor der Virus in den Blutkreislauf eindringen konnte“, erzählt die Mutter gegenüber thesun.co.uk. „Er konnte seine Augen tagelang nicht öffnen.“

Neben monatelanger Behandlung mit Medikamenten wurde der frischgeborene Noah auch zweimal operiert werden. „Er war zwei Stunden lang im Operationssaal - für einen Eingriff, er eigentlich eine halbe Stunde dauert. Nur weil er so winzig war“, berichtet die Mutter. Der Eingriff verlief jedoch gut und durch Medikamente war der Junge schnell auf dem Weg der Besserung. Im März erlebte die Familie einen harten Rückschlag: Das Baby musste erneut wochenlang Medikamente gegen den Virus nehmen. „Jetzt wird er bis März 2020 nicht von der Medikation wegkommen“ sagt die 21-jährige Mutter. Ärzte seien zuversichtlich - doch die Mutter weiß: „Wir haben noch einen langen Weg vor uns, bevor wir nicht mehr im Dunkeln sind.“ Auch das Schicksal eines Vierjährigen verstört unsere Leser auch: Aus harmlosen Bauchschmerzen bei dem Jungen wurde ein erschreckender Horror-Fund. 

Mutter Ashleigh mit Bitte auf Facebook: „Bitte küsst keine Neugeborenen.“

Auf Facebook will die Mutter ihre Geschichte verbreiten. „Ich hatte so viel Glück, alles rechtzeitig festgestellt zu haben. Ich habe meinen Babyboy noch bei mir - aber andere können sich nicht so glücklich schätzen. Es hat mich physisch und mental fertig gemacht, Noah so leiden zu sehen. Ich würde alles geben, um Familien abzuhalten, das Gleiche durchzumachen wie wir. Also bitte, bitte, bitte küsst keine Neugeborenen!“ Sie will auf die Risiken aufmerksam machen, ein neugeborenes Baby zu küssen - vor allem, wenn man Herpes hat. Was für einen Erwachsenen nur ein kosmetisches Problem ist, kann für Babys wie Noah mit dem Tod enden. 

Mehr zum Thema: 26-jährige Mutter tötet dreijährigen Sohn - weil sie diese unnötige Dummheit getan hat, wie extratipp.com* berichtet.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare