Schockmoment

Kinder finden schlafenden Mann -  was neben ihm liegt, sorgt sofort für Großeinsatz

+
Was ein 34-Jähriger neben sich hatte, schockierte Kinder.

Kinder finden einen schlafenden Mann - was neben dem Typen liegt, sorgt sofort für einen Großeinsatz der

  • Kinder finden am Dienstagabend einen schlafenden Mann
  • Was neben ihm liegt, sorgt für einen Schockmoment
  • Großeinsatz der Polizei und Feuerwehr in Aschaffenburg

Aschaffenburg - Einen ungewöhnlichen Fund machten Kinder am frühen Dienstagabend im Aschaffenburger Stadtteil Damm. Sofort alarmierten sie einen Passanten, der die Polizei rief. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Aschaffenburg: Kinder sprechen Passanten an - wegen Schock-Fund auf Bank

Gegen 18.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale in Aschaffenburg ein Notruf ein. Am anderen Ende des Hörers war ein Mann, der erzählte, dass ihn soeben Kinder in der Elsavastraße angesprochen hatten. Die waren zuvor im Bereich eines Sportplatzes im Stadtteil Damm auf einem Kinderspielplatz gewesen, wo sie auf einer Bank einen schlafenden Mann entdeckten. Doch es war nicht der schlafende Mann, der die Kinder beunruhigte - sondern das, was neben ihm lag: Eine Pistole. 

Das was die Kinder und der Passant berichteten, führte sofort zu einem Großeinsatz der Polizei in Aschaffenburg. Mehrere Streifen der machten sich auf den Weg zu dem schlafenden Mann. Vor Ort entdeckten sie den Mann auf einer Bank, neben ihm die Pistole zugriffsbereit platziert. Auf den ersten Blick habe man nicht feststellen können, ob es sich bei der Waffe um eine scharfe Schusswaffe handelte oder nicht. Das teilt die Polizei Aschaffenburg in einer Pressemitteilung mit.

Großeinsatz in Aschaffenburg: Mann sorgt mit Waffe für Aufregung

Neben der Polizei war auch die Freiwillige Feuerwehr aus Damm am Einsatzort und sperrte den Bereich um die Elsavastraße vorsichtshalber ab. Auch Kriminalpolizei und Rettungsdienst eilten an Ort und Stelle. Der schlafende Mann konnte widerstandslos und unverletzt festgenommen werden - bei der Pistole des 34-Jährigen hat es sich um eine Schreckschusswaffe gehandelt. Wieso der Mann mit seiner Waffe neben ihm auf der Bank schlief, ist noch völlig unklar. Der 34-Jährige wurde in Gewahrsam genommen, bedroht wurde ersten Erkenntnissen zufolge niemand.

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare