Erpressung und Zuhälterei

Abou-Chaker in Berlin verhaftet! Grund für Polizei-Einsatz könnte Krieg verursachen

+
Das 36-Jährige Mitglied des Abou-Chaker Clans Abdallah muss zurück ins Gefängnis.

Das 36-jährige Mitglied des Abou-Chaker Clans muss zurück ins Gefängnis, nachdem er von einer Bekannten verpfiffen wurde. Abdallah wurde am Mittwochabend festgenommen.

Berlin - Große Razzia in Berlin! Nach nur sechs Monaten Freiheit muss Abdallah Abou-Chaker wieder in den Knast - er wurde am Mittwochabend in der deutschen Hauptstadt festgenommen. Darüber berichtet extratipp.com*.

Abdallah Abou-Chaker muss zurück in den Knast: Seine Flucht dauerte nur wenige Stunden

Eigentlich hatte Abdallah Abou-Chaker erst vergangenen Januar den Knast verlassen. Jetzt muss er wohl wieder hin. Am Dienstag ist es schon wieder zu mehreren Durchsuchungen im Umfeld des aus Palästina stammenden Clans der Abou-Chaker gekommen. Wie bild.de berichtet (Inhalt unter Bezahlschranke), sollen Beamte Haftbefehl wegen Erpressung und Zuhälterei gegen den 36-Jährigen erlassen haben, von ihm fehlte aber jede Spur. Abdallahs Flucht dauerte jedoch nicht lang: Wie die Staatsanwaltschaft gegenüber dem Nachrichtenportal bestätigte, wurde er am Mittwochabend in der Lietzenburger Straße in Berlin festgenommen. Ob er in den nächsten Stunden einem Richter vorgeführt wird oder wieder auf freien Fuß kommt, war zu dem Zeitpunkt unklar.

Abdallah Abou-Chaker festgenommen: Jemand hat ihn verpfiffen

Der Grund, der eine Festnahme möglich machte, könnte für einen Bandenkrieg sorgen: denn wie Bild weiter berichtet, soll ausgerechnet eine Bekannte von Abdallah gegen ihn ausgepackt haben, sodass es zur erneuten Festnahme kam. Das dürfte ein harter Schlag für Familie Abou-Chaker werden, denn der 36-Jährige gilt als eine der wichtigsten Figuren im Clan. Mittlerweile wird gegen zahlreiche Mitglieder der Gruppe ermittelt, während viele schon in Haft sitzen.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare