Extreme Form von Mischhonig ist das Ergebnis / Imkern finanziert Kunst

    • aHR0cDovL3d3dy5leHRyYXRpcHAuY29tL25ld3MvdGllcmUvc3VtbXQtd2llZGVyLWNpdHliaWVuZW4tZmxpZWdlbi02OTIwMDIuaHRtbA==692002Es summt wieder: Citybienen fliegen aus0true
    • 28.03.10
    • Tiere
    • Drucken

Es summt wieder: Citybienen fliegen aus

    • recommendbutton_count100
    • 8

Frankfurt – Imkern und Innenstadt sind kein Widerspruch. Das beweisen die fleißigen Bienen und ihre nicht minder eifrigen Besitzer der Stadtimkerei-Finger schon seit längerer Zeit. Jetzt starten die Nektar- und Pollensammler wieder von ihren Bienenstöcken vom Dach des Museums für Moderne Kunst und vom Niederräder Ufer. Von Norman Körtge

Tilo Fratzel (rechts) und ein Kollege kontrollieren die Bienenstöcke am Niederräder Ufer.

© nkö

Tilo Fratzel (rechts) und ein Kollege kontrollieren die Bienenstöcke am Niederräder Ufer.

„Wir produzieren einen extremen Mischhonig“, erzählt Andreas Wolf, der seit 2007 zusammen mit Florian Haas ein soziales Kunstprojekt rund um Bienen und Honig leitet. Die Mischung des Stadthonigs ist extrem, da die Citybienen von einer großen Pflanzenvielfalt profitieren: In den Parkanlagen, am Mainufer, auf den Friedhöfen, in Privatgärten und auf den Balkonen. In der Landwirtschaft hingegen gebe es oft nur Monokulturen, sagt Wolf. „Je näher an der Stadt, desto besser ist es für die Bienen“, meint er.

Das Qualität und Geschmack stimmen, würden die Verkaufszahlen zeigen. „Wir haben jetzt schon wieder jede Menge Vorbestellungen“, so Wolf.

Vier Stöcke gibt es in der Stadt

Sie vereinen Honigbienen und Kunst: Florian Haas (links) und Andreas Wolf.© nköSie vereinen Honigbienen und Kunst: Florian Haas (links) und Andreas Wolf.

Die Citybienen starten sowohl vom Dach des Museum für Moderne Kunst als auch vom Niederräder Mainufer. Dort hat die Gemischte Bienengruppe Frankfurt ihre derzeit vier Stöcke auf dem ehemaligen Campingplatz. Gemischt ist sie aber nicht wegen unterschiedlicher Bienenarten, sondern wegen der Zusammensetzung der Imker: Mitglieder des Frankfurter Vereins für soziale Heimstätten, Anwohner aus Niederrad und andere Interessierte, zählt Wolf die Herkunft der aus etwa 15 Mitgliedern bestehenden Gruppe auf.

Unter ihnen Tilo Fratzel. Der gelernte Maschinenschlosser war arbeitslos geworden und kam über einen Ein-Euro-Job zu dem Imker-Projekt. „Es macht einfach großen Spaß. Ich bin an der frischen Luft, produziere was und es ist gut für die Natur“, fasst Fratzel zusammen. Deshalb macht er sich jetzt auch selbstständig. Demnächst wird er Bienenvölker zwischen Höchst und Nied ansiedeln. „Das wird auch die Besitzer der Kleingärten freuen“, spricht er die Bestäubungs-Leistung der Bienen für die Umwelt an.

Imkern sei wie Kunst

Das Imkern sei vergleichbar mit der Kunst, meint Wolf. Beides kann Hobby und Beruf sein. Es gibt jeweils ein konkretes Produkt: Honig und ein Kunstwerk. Und es gibt einen Mehrwert: Die Bienen bestäuben Pflanzen und das Ansehen einer Galerie steigt, wenn sie Werke eines bestimmten Künstlers ausstellt. Wolf und Haas kombinieren beides. Der Honigverkauf deckt die Grundkosten des Informations- und Schauraums in der Alten Mainzer Gasse 4-6. Am Samstag, 24. April, eröffnen sie dort um zehn Uhr ein ganz spezielles Angebot. Neben dem Honig der Frankfurter Citybienen gibt‘s dort dann auch den süßen Brotaufstrich von Bienen aus Hamburg, München oder New York.

Infos zur Stadtimkerei-Finger und ihren Angeboten gibt's unter www.fingerweb.org oder telefonisch unter   (069) 282963. Mehr Informationen zu Imkern in Frankfurt und Umgebung sind im Internet unter www.frankfurter-imker.de zu finden.

zurück zur Übersicht: Tiere

Lesen Sie auch:

Versuchter Mord? Opfer und mutmaßliche Täterin nun verheiratet

Versuchter Mord? Opfer und Täterin nun verheiratet

Frankfurt -  Einer 34-Jährigen und ihrem 44-jährigen Ex-Freund wird versuchter Mord am früheren Partner der Frau vorgeworfen. Doch das Opfer ist inzwischen mit der 34-Jährigen - die ihn laut Anklage umbringen wollte - verheiratet.Mehr...

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotostrecken

zurück

  • Kate und William bezaubern in Australien

  • Kate und William treffen Australiens Jugend - Bilder

    Kate und William scratchen und sprayen - Bilder
  • Heftige Straßenschlachten in Rio de Janeiro

vor

weitere Fotostrecken:

Werden Sie Fan!

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/rheinmainextratipp300truefalsefalse

Lesen Sie mehr

Osterhasen und Kaninchen aus Tierheimen suchen ein neues Zuhause

Osterhasen suchen neues …

Region Rhein-Main - Dutzende Kaninchen warten in den Tierheimen der Region auf ein neues Zuhause. Von Silke Gottaut und …Mehr...

Schlange in Erzhausen: Kornnatter in fremden Garten gefunden

Schlange in Erzhausener …

Region Rhein-Main - Aufregung in einem Garten in Erzhausen. Dort finden die Bewohner plötzlich eine Schlange. Nicht …Mehr...

Frankfurts Zoo begrüßt Löwin Zarina

Frankfurts Zoo begrüßt Löwin …

Frankfurt  - Der Frankfurter Zoo hat am Dienstag seine neue Löwin Zarina den Besuchern vorgestellt.Mehr...

Kontakt

Logo Rhein-Main EXTRA-TIPP

Sie haben eine Frage zu einem Artikel, haben ein Problem mit der Zustellung unserer Zeitung oder möchten eine Anzeige aufgeben? Klicken Sie sich direkt zu Ihrem Kontakt durch...

Hitlisten der Woche

  • Meist gelesen
  • Meist kommentiert
  • Themen

Hundehasser legt Giftköder: Zwei Tiere vergiftet

Babenhausen - Vermutlich ein Hundehasser hat Giftköder in Babenhausen ausgelegt. Zwei Tiere mussten am Wochenende wegen Vergiftungserscheinungen untersucht werden. Die Polizei warnt Hundebesitzer und sucht Zeugen.Mehr...

Großfeuer in Frankfurter Werkshalle

Frankfurt - Ein Großfeuer hat eine Werkshalle in Frankfurt zerstört und einen Millionenschaden verursacht. Der Brand in einem metallverarbeitenden Betrieb war in der Nacht zum Sonntag aus noch völlig unklarer Ursache ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte.Mehr...

Versuchter Mord? Opfer und Täterin nun verheiratet

Frankfurt -  Einer 34-Jährigen und ihrem 44-jährigen Ex-Freund wird versuchter Mord am früheren Partner der Frau vorgeworfen. Doch das Opfer ist inzwischen mit der 34-Jährigen - die ihn laut Anklage umbringen wollte - verheiratet.Mehr...

Beate Bollmann (Zweite von links) und ihre vier Kinder wollen endlich eine dauerhafte Wohnung, in der sie bleiben können.

Fast-Obdachlose schöpfen Hoffnung

Nach dem EXTRA TIPP-Artikel über Familie Bollmann, die von der Stadt Frankfurt an eine Unterkunft für Obdachlose verwiesen worden ist, kommt nun Bewegung in die Sache. Während das Wohnungsamt hart bleibt, sucht man im Sozialdezernat lieber nach Lösungen. Von Christian ReinartzMehr...

Das Musical „Thriller – Live“ gastiert vom 15. bis 20. April in der Alten Oper Frankfurt.

Karten für "Thriller - Live" in Frankfurt gewinnen

Frankfurt – „Thriller – Live“ feiert das Phänomen Michael Jackson . Es vereinigt Jacksons über 40 Jahre andauernde Karriere, angefangen bei den ersten Erfolgen mit den „Jackson 5“ über Hits wie „Bad“ bis zu den Songs des weltweit bestverkauften Albums aller Zeiten, „Thriller“, in einer Show.Mehr...

Artikel lizenziert durch © extratipp
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.extratipp.com

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.