Instagramstory in Wirtshaus

Volksmusik: Ausgerechnet DSDS-Star Menowin Fröhlich outet sich als Wildecker Herzbuben Fan

Menowin Fröhlich haftet das Bild des singenden Ex-Knackis schon seit seiner Teilnahme bei DSDS 2010 an. Nun überrascht er seine Fans: Ist der 32-Jährige etwa Volksmusik-Fan und schunkelt privat zu den Wildecker Herzbuben?

Ingoldstadt - Menowin Fröhlich (32) ist weniger für seine Popmusik bekannt. Der ehemalige DSDS-Kandidat schafft es eher mit seiner kriminellen Vergangenheit in die Schlagzeilen. Schon damals 2010 bei der RTL-Castingshow hatte der 32-Jährige wegen seiner Knast-Vergangenheit das Image des Badboys. Umso verwunderter sind Fans von seiner neusten Instagram-Story.

An der Story ist erstmal nichts Ungewöhnliches: Menowin sitzt mit seiner Familie in Ingoldstadt im Wirtshaus. Der Boomrang-Clip zeigt zwei Bierkrüge, die zum Prosten zusammengestoßen werden. So weit, so normal. Die Story an sich sorgt auch nicht für Fragezeichen, sondern die Musik, die Fröhlich unter den Clip gelegt hat. Im Hintergrund hört man den Volksmusikhit „Herzilein" der Wildecker Herzbuben.

Badboy mit krimineller Vergangenheit und „Herzilein“: Wie passt das zusammen? Haben wir Menowin Fröhlich völlig falsch eingeschätzt? Ist der Badboy etwa ein Volksmusik-Fan, hört privat die Wildecker Herzbuben und schaut den Musikantenstadl? Vielleicht. Vielleicht wollte er aber auch nur eine schöne „Tumtata“-Musik, die die Situation im Biergarten unterstreicht. Gute Laune macht der Clip so oder so.

Rubriklistenbild: © Jörg Carstensen/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare