1. extratipp.com
  2. #Musik
  3. Rammstein

Rammstein-Frontmann Till Lindemann kündigte Livestream an - stattdessen lief Werbung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Erbas

Rammstein-Frontmann Till Lindemann steht vor einem dunklen Himmel zwischen Facebook-Kommentaren enttäuschter Fans (Fotomontage)
Mit seiner Aktion enttäuschte Rammstein-Frontmann Till Lindemann viele Fans: Der Sänger kündigte einen Livestream an, bei dem es sich letztendlich nur um Werbung handelte (Fotomontage) © Facebook/Screenshots/Lindemann & Britta Pedersen/Julian Stratenschulte/dpa/picture alliance

Für Montagabend (15. März 2021) hatte Rammstein-Frontmann Till Lindemann einen Livestream angekündigt, doch stattdessen lief Werbung für die neue Live-DVD. Die Fans reagierten enttäuscht und wütend, machten ihrem Ärger im Netz Luft.

Berlin - Was für eine Enttäuschung: Eigentlich hatte alles danach ausgesehen, als würde Rammstein-Frontmann Till Lindemann (58) am Montagabend (15. März 2021) mit seinem Metal-Projekt Lindemann ein exklusives Konzert via Livestream spielen. Ankündigung, Videotitel, Teaserclips - alles wirkte recht eindeutig, doch als sich um 20:10 Uhr auf YouTube der Vorhang öffnete, herrschte schnell traurige Gewissheit: Hinter der großen Bekanntmachung steckte ‚nichts weiter‘, als ein Werbevideo zum kommenden Live-Album und Konzertfilm „Live In Moscow“ (Veröffentlichungstermin: 21. Mai 2021). Im Netz ließen die Fans ihrem Ärger anschließend freien Lauf.

In der Mitte steht Rammstein-Sänger Till Lindemann, dazwischen befinden sich zwei Flammensäulen vor einem Bühnenaufbau
Hauptberuflich steht Till Lindemann als Sänger von Rammstein auf der Bühne, 2015 gründete er jedoch mit dem Schweden Peter Tägtgren (Hypocrisy, Pain) die Band Lindemann, welche er seit November 2020 alleine fortführt © Axel Heimken/dpa/picture alliance

Rammstein-Frontmann Till Lindemann sorgt mit vermeintlichem Livestream für lange Gesichter

In fünf stimmungsvollen Schwarz-Weiß-Clips teaserte Till Lindemanns Solo-Projekt über den Montag hinweg den vermeintlichen Livestream an. Untertitelt waren die Videos ebenfalls mit eindeutigen Beschreibungen, wie „Der Wahnsinn vor der Show.“, „Die Vorbereitungen laufen... wild!“ oder „Ein Blick hinter die Kulissen, bevor die Band die Bühne betritt.“ Bereits der Inhalt der Aufnahmen ließen jedoch den Verdacht aufkommen, bei der Ankündigung des Rammstein-Frontmanns handele es sich womöglich gar nicht um aktuelle Bilder, da darin noch Ex-Bandkollege Peter Tägtgren (50) zu sehen ist. Der 50-jährige Metal-Musiker (Hypocrisy, Pain) hatte Lindemann im November 2019 verlassen (extratipp.com berichtete).

Bei dem Konzert in Moskau (15. März 2020) hatte der Schwede allerdings noch an der Seite von Rammstein-Sänger Till Lindemann auf der Bühne gestanden - und tritt wohl deswegen auch in den Ankündigungsvideos zur DVD „Live In Moscow“ auf. Die als Livestream getarnte PR-Aktion spaltet die Gemüter. Nachdem um 20:10 Uhr lediglich der Trailer gelaufen war, wandten sich viele Fans via Instagram, Facebook und Co. direkt an die Band, um sich zu beschweren.

Unter dem Post zur Live-DVD häuften sich zahlreiche enttäuschte und wütende Kommentare: „Dafür hat sich das Warten nicht gelohnt“, beschwerte sich ein Fan, ein anderer fügte frustriert hinzu: „Was für eine Verarschung! Alles hofft auf ein Konzert und dann ist es nur Werbung.“ Da aufgrund der COVID-19-Pandemie derzeit keine Shows stattfinden können, hatten viele Lindemann-Hörer auf ein wenig Abwechslung am Montagabend gehofft - doch sie wurden getäuscht. Andere Social Media-Nutzer nannten die Aktion „beschämend“, „fies“ oder „unklug“. Sie kündigten mit teils drastischer Wortwahl an, das Release zu boykottieren.

+++Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen+++

Rammstein-Sänger Till Lindemann kündigt „Live In Moscow“ an - was erwartet die Fans?

Auf die baldige Veröffentlichung von „Live In Moscow“ freuen sich viele Fans dennoch, schließlich hat Till Lindemann mit seinem Projekt in kürzester Zeit bewiesen, dass er live (beinahe) an die Qualitäten seiner Hauptband Rammstein herankommt. Das Live-Album erscheint am 21. Mai 2021 als DVD, Blu-ray und Doppel-LP, enthält 17 Tracks aus den beiden bisherigen Alben der Band („Skills In Pills“ von 2015 bzw. „F & M“ von 2019) und ist - nach jetzigem Stand - die letzte Veröffentlichung, an der Multiinstrumentalist und Produzent Peter Tägtgren beteiligt ist.

Wie es mit dem Projekt insgesamt weitergeht, ist noch nicht ganz klar. Till Lindemann hatte zwar angekündigt, die Band alleine fortzusetzen zu wollen, konkrete Pläne gibt es allerdings noch nicht. Stattdessen wird 2021 erst einmal ein neues Rammstein-Album erscheinen, welches die Berliner während des Lockdowns aufgenommen haben (extratipp.com berichtete).

Jetzt bei extratipp.com: Tolle News und spannende Geschichten aus der Welt der Musik

Musikfan? Aktuelle Neuigkeiten zu Sarah Connor, Lena Meyer-Landrut oder Billie Eilish und vielen weiteren Musikern gibt es hier.

Auch interessant

Kommentare