1. extratipp.com
  2. #Musik

„Ein Leuchtturm ist erloschen“: Peter Maffay trauert emotional um seinen geliebten Vater

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Erbas

Der Rock- und Popmusiker Peter Maffay steht vor einem hölzernen Kreuz, daneben der Instagram-Post zu seinem verstorbenen Vater (Fotomontage)
Emotionale Worte von Peter Maffay: Auf Instagram und Co. teilte der Rockmusiker seinen Fans mit, sein Vater habe „seine letzte Reise angetreten“ (Fotomontage) © Frank Molter/Sina Schuldt/dpa/picture alliance & Screenshot/Instagram/Peter Maffay

Peter Maffay trauert um seinen Vater: Der habe „seine letzte Reise angetreten“, wie der Rockmusiker und Tabaluga-Miterfinder bei Instagram und Co. schreibt.

Tutzing - Schwere Zeiten für Peter Maffay (71): Wie der Rockmusiker kürzlich bekanntgab, ist sein geliebter Vater Wilhelm Makkay im Alter von 94 Jahren nach langer Krankheit am 25. April 2021 verstorben (extratipp.com berichtete). Aus der Öffentlichkeit zog sich der Tabaluga-Miterfinder deshalb erst einmal zurück, bat um Zeit, in Ruhe trauern zu können. Via Instagram, Facebook und Co. drückt der 71-Jährige nun seine Trauer erstmals öffentlich aus, postete einen Schnappschuss aus, der ihn glücklich an der Seite seines Papas zeigt, und zollt ihm mit starken, äußerst emotionalen Worten Tribut.

Peter Maffay steht vor hellem Hintergrund und blickt nachdenklich in die Kamera
Schwerer Schicksalsschlag für Peter Maffay: Der Tabaluga-Miterfinder muss von seinem geliebten Vater Abschied nehmen © Robert Michael/dpa/picture alliance

Peter Maffay in Trauer - Vater des Rockmusiker „hat seine letzte Reise angetreten“

Auf dem Foto, das Peter Maffay vergangenen Donnerstag (6. April 2021) über seine sozialen Kanäle teilte, posiert der Rock- und Popsänger gemeinsam mit seinem Vater in einem gelb blühenden Rapsfeld. Stilecht ist das Duo in dunkler Lederkluft mit dem Motorrad unterwegs, blickt lächelnd in die Kamera und streckt den Daumen nach oben - damals war noch alles okay. Eine wundervolle Erinnerung! Mit seinem Vater verbrachte der in Rumänien geborene Musiker offenbar viele schöne Stunden - umso schwerer wiegt nun die Trauer!

„Liebe Freunde, ein Leuchtturm ist erloschen. Sein Licht aber, brennt in uns weiter“, schrieb Peter Maffay unter seinen Beitrag. Weiter heißt es: „Unser geliebter Vater hat seine letzte Reise angetreten. Jetzt ist er in einer anderen Welt, in Frieden.“ Auch dass seine Fans ihn in diesen schweren Stunden unterstützt haben, hat der 71-jährige Rocker nicht vergessen - und bedankt sich abschließend: „Meine Familie und ich danken euch aus tiefstem Herzen für eure rührende Anteilnahme.“

++Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen++

Peter Maffay postet emotionale Abschiedsworte - Wilhelm Makkay lebte ereignisreiches Leben

Ein kleiner Trost für Peter Maffay: Sein Vater Wilhelm Makkay konnte auf ein langes, sehr ereignisreiches Leben zurückblicken. 2019 veröffentlichte er sogar ein Buch mit dem Titel „Tati, erzähl: Erinnerungen - gesammelt für meinen Sohn Peter Maffay“. Darin verarbeitete der 1926 geborene KFZ-Mechaniker die Jugend in seiner ursprünglichen Heimat Siebenbürgen, berichtete von der Unterdrückung durch das dort nach dem Zweiten Weltkrieg herrschende Regime, dem man während der Jugend des Rockmusiker ausgesetzt war, und befasste sich schließlich mit dem Aufbruch ins schöne Bayern, wo die Familie letztendlich erfolgreich Fuß fasste. Dort begann auch die Karriere des 71-jährigen Sängers.

Unser herzliches Beileid! Wir wünschen Peter Maffay und seiner gesamten Familie viel Kraft.

Jetzt bei extratipp.com: Tolle News und spannende Geschichten aus der Welt der Musik

Musikfan? Aktuelle Neuigkeiten zu Lena Meyer-Landrut, Mark Forster oder Sarah Connor und vielen weiteren Musikern gibt es hier.

Auch interessant

Kommentare