Verbaler Totalausfall

„Verdammtes Ar***loch“: Oasis-Star Noel Gallagher wütet gegen Prinz Harry - auch Meghan attackiert

Oasis-Star Noel Gallagher steht neben einem Foto von Prinz Harry und Meghan Markle vor dem Buckingham Palace (Fotomontage)
+
Oasis-Star Noel Gallagher übt sich nur ungern in Zurückhaltung - stattdessen teilte der 54-jährige Rockstar wortgewaltig gegen Prinz Harry aus und erklärte, dieser sei ein „verdammtes Ar***loch“ (Fotomontage)
  • Jonas Erbas
    VonJonas Erbas
    schließen

Auf Prinz Harry und dessen Ehefrau Meghan Markle ist in Großbritannien aktuell nicht jeder gut zu sprechen. Auch Oasis-Star und Pöbel-Profi Noel Gallagher hat so seine Probleme mit dem Traumpaar - und teilt deshalb wie zu erwarten wortgewaltig aus: Harry sei ein „verdammtes Ar***loch“, so der 54-Jährige.

Manchester - In Interviews legt Noel Gallagher (54) regelmäßig schonungslos und wortgewaltig seine Sicht der Dinge dar - sehr zum Leidwesen derer, über die der Rockmusiker* ablästert. Gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Liam (48) gründete der 54-Jährige einst die Britpop-Band Oasis, mit der sie Welterfolge feierten. Doch ein Streit entzweite die Geschwister 2009. Seitdem steht Liam auf Noels Feindesliste - und ist dort in bester Gesellschaft: Denn auch Prinz Harry* (36) und dessen Ehefrau Meghan Markle (39) sind dem für seine Pöbeleien bekannten Musiker ein Dorn im Auge. Extratipp.com* berichtet.

Prinz Harry sei ein „verdammtes Ar***loch“, urteilte Oasis-Star Noel Gallagher und griff auch dessen Frau Meghan Markle an: „Das passiert, wenn man sich auf Amerikaner einlässt.“

Oasis-Star Noel Gallagher lästert über Prinz Harry und Meghan Markle - „Diss deine Familie nicht“

In einem Interview mit der britischen Boulevardzeitung The Sun ging Noel Gallagher mit Prinz Harry hart ins Gericht: Der zweite Sohn von Prinz Charles (72) und Prinzessin Diana (†36) sei ein „verdammtes Ar***loch“, echauffierte sich der 54-Jährige. Der Grund: Harry und seine Ehefrau Meghan Markle hatten in einem Interview mit TV*-Ikone Oprah (67) das britische Königshaus und damit die eigene Familie scharf kritisiert. Sogar von Rassismus im Buckingham Palace war die Rede. Der Rockmusiker habe deswegen vor allem Mitleid mit Prinz William (38) - schließlich leide auch er genau wie der Thronfolger unter einem jüngeren Bruder, der „ständig seine verdammte Klappe aufreißt“.

Genau wie Liam Gallagher sei Prinz Harry jemand, der ständig „Scheiße, die richtig unnötig [ist]“, sage. „Diss deine Familie nicht“, riet der langjährige Leadgitarrist von Oasis (fast 16 Millionen monatliche Hörer bei Spotify*) dem Mann von US-Schauspielerin Meghan Markle. Zudem warf er ihm vor, mit seinen Aussagen die britische Adelsfamilie „zu vernichten“. Das Verhältnis zwischen Harry und William gilt zwar als angespannt, so schlecht wie die Beziehung zwischen Noel Gallagher und seinem jüngeren Bruder ist dieses allerdings wohl nicht. Seit der Bandauflösung 2009 herrscht zwischen den Britpop-Ikonen dicke Luft. 2011 ging es sogar vor Gericht: Damals erklärte Liam, er habe seinen Bruder wegen Beleidigung und Rufmord vor dem High Court in London verklagt.

++Jetzt den Telegram-Channel von extratipp.com abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen++ 

Oasis: Noel Gallagher greift Meghan Markle an - „Passiert, wenn man sich auf Amerikaner einlässt.“

Noel Gallaghers Kritik richtete sich allerdings nicht nur gegen Harry, auch dessen Frau Meghan Markle geriet ins Schussfeld des Oasis-Mitbegründers. Diese sei dafür verantwortlich, dass der Prinz so eine „verdammt politisch bewusste Schneeflocke [ist]“. Seine liberalen Ansichten seien demnach auf die 39-Jährige zurückzuführen: „Das passiert, wenn man sich auf Amerikaner einlässt. So einfach ist das.“ Gerade in Großbritannien dürfe der Britpop*-Musiker trotz seiner teils beleidigenden Aussagen einigen Zuspruch bekommen. Königstreue Briten haben sich bereits seit einer Weile auf Harry und Meghan eingeschossen.

Jetzt bei extratipp.com: Tolle News und spannende Geschichten aus der Welt der Musik

Musikfan? Aktuelle Neuigkeiten zu Lena Meyer-Landrut*, Rammstein* oder Sarah Connor* und vielen weiteren Musikern gibt es hier*.

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare