Britpop-Star provoziert erneut

Oasis-Leadgitarrist Noel Gallagher outet sich als Maskenverweigerer - „Sie sind nutzlos“

Noel Gallagher, bekannt als Leadgitarrist der Britpop-Band Oasis, sorgte in seiner Heimat für einen Eklat, als er sich als Maskenverweigerer outete - nun bekommt der Rockstar ausgerechnet aus der Musikszene Gegenwind!

Manchester - Noel Gallagher (53), ehemaliger Leadgitarrist der inzwischen aufgelösten Rockband Oasis, ist in seiner Heimat inzwischen hinlänglich als Meister der Provokation bekannt. Doch obwohl die Briten für ihren grenzwertigen Humor bekannt sind, dürften die jüngsten Aussagen der Britpop-Legende auf wenig Gegenliebe stoßen. Der 53-Jährige äußerte sich zur COVID-19-Pandemie, die auch Großbritannien schwer getroffen hat - und beschwerte sich lautstark über die Maskenpflicht.

Eins spielte Noel Gallagher (l.) gemeinsam mit Bruder Liam bei Oasis - doch zwischen den beiden Musikern krachte es gewaltig, es kam zum Kontaktabbruch

Noel Gallagher (Oasis) hält nichts von der Maskenpflicht - „Ich habe beschlossen, keine zu tragen“

In einem Interview mit Radio- und Podcast-Moderator Matt Morgan kritisierte Noel Gallagher die aktuellen Corona-Maßnahmen scharf. Der Rockmusiker, der in den 1990ern und 2000ern an der Seite seines Bruder Liam mit Oasis (etwa 14.3 Millionen monatliche Hörer bei Spotify) Welterfolge feierte, gab an, sich nicht an die Maskenpflicht zu halten: „Uns werden gerade zu viele verdammte Freiheiten genommen. Ich habe beschlossen, keine [Maske] zu tragen.“ Weiter sagte er: „Falls ich den Virus bekomme, ist das meine Schuld und nicht die eines anderen.“

Dass der 53-Jährige, der inzwischen unter dem Namen Noel Gallagher’s High Flying Birds ein erfolgreiches Soloprojekt betreibt, selbst jemanden anstecken könnte, scheint ihn dabei herzlich wenig zu interessieren. Stattdessen nannte er die Masken „nutzlos“ und führte ein vor Ignoranz nur so strotzendes Argument an, das in gewissen Kreisen auch hierzulande recht(s) populär scheint: „Wenn jeder andere Idiot eine Maske trägt, dann kann ich mich bei ihnen gar nicht anstecken. Und wenn sie eine haben, dann können sie sich nicht bei mir anstecken.“

Oasis-Star Noel Gallagher wettert gegen Corona-Maßnahmen - andere Musiker widersprechen

Mit seinen teils kruden Ansichten steht Noel Gallagher jedoch nicht allein da: Auch sein Kollege Ian Brown, von 1984 bis 1996 Sänger der Band The Stone Roses, machte seinem Ärger über die Corona-Maßnahmen kürzlich via Twitter Luft und warf Medien und Regierung eine gezielte Desinformation der Bevölkerung vor. Dafür gab es Gegenwind aus der Musikszene: So antwortete das irische Pop-Duo Jedward auf besagten Post: „Die Öffentlichkeit hat allen Respekt und den Glauben an deine Ansichten verloren!“

Zudem nutzten findige Musikfans die einmalige Gelegenheit, ein Foto, das die beiden Musiker nebeneinander zeigt, in eine Twitter-Challenge umzuwandeln. Dabei geht es darum, einen möglichst treffenden Bandnamen - in Anlehnung an existierende Künstler - für die Maskenverweigerer Noel Gallagher und Ian Brown zu finden. Zu den Highlights zählten Kreationen wie „30 Seconds to SARS“, „Miley Virus“ oder „We Aren‘t Scientists“.

Noel Gallaghers verbale Entgleisung wurde inzwischen übrigens wieder entfernt. In Großbritannien löste der Musiker eine Welle der Entrüstung aus - und verlor dadurch vermutlich zahlreiche Fans. Bleibt zu hoffen, dass der ehemalige Oasis-Gitarrist noch einmal Stellungen zu seinen haarsträubenden Aussagen bezieht.

Aktuelle Neuigkeiten zu Rammstein, Böhse Onkelz oder Die Toten Hosen und vielen weiteren Musik-Acts gibt es hier.

Info über den Autor

Jonas Erbas, Volontär bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen TV, Stars, Schlager und die Welt der Musik. Egal ob Metal, Rock, Pop oder Hip-Hop – Jonas kennt und liebt die Welt der Musik. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Mike Egerton/Dominic Lipinski/David Inderlied/dpa/picture alliance

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare